Shoppen während Corona-Krise : Wie das Schenefelder Stadtzentrum die ersten Lockerungen umsetzt

Avatar_shz von 20. April 2020, 19:45 Uhr

shz+ Logo
Durch eine dicke Plexiglas-Scheibe ist Tanja Eidenbergs Verkaufstresen getrennt.

Durch eine dicke Plexiglas-Scheibe ist Tanja Eidenbergs Verkaufstresen getrennt.

Seit Montag dürfen Läden mit bis zu 800 Quadratmetern öffnen. Ein Rundgang durch das Schenefelder Einkauszentrum.

Pinneberg | Montagvormittag, 20. April, im Schenefelder „Stadtzentrum“: Viele Läden haben wieder geöffnet – nur die Filialen der großen Ketten bleiben verschlossen. An den Fenstern und Glastüren hängen Zettel mit Hinweisen für die Kunden. Eine Lautsprecherdurchsage ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen