Wenn Kinder Geschwister bekommen

Neue Angebote der Familienbildung in Schenefeld

shz.de von
31. Juli 2018, 16:05 Uhr

Wer in Schenefeld nach Angeboten für die Jüngsten sucht, kommt an der Familienbildung Wedel nicht vorbei. Seit Jahren finden Eltern im Schenefelder Kinderzimmer Unterstützung im Alltag und Kontakte zu anderen Müttern und Vätern. Nun steht das neue Programm fest. Unsere Redaktion stellt die Highlights vor.

„Wir freuen uns, dass im letzten Jahr die Nachfrage nach unserer Hebammenberatung im Hebammencafé sowie dem Babytreff stark gestiegen ist“, sagt Maike Förster-Bläsi, die in Schenefeld Ansprechpartnerin ist. Jeden Montagvormittag ab 10 Uhr können Schwangere und Familien mit Babys im ersten Lebensjahr Kontakte knüpfen, Fragen stellen, aber auch Gesundheit von Baby und Mama von der Familienhebamme Nina Kayser überprüfen lassen. Dieses Angebot ist gebührenfrei und eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Neues gibt es vor allem im Bereich der vorgeburtlichen Angebote und der Treffen mit Neugeborenen. So wird nicht nur der gebührenfreie Infoabend über Elterngeld und Elternzeit am Mittwoch, 14. November, erneut angeboten, sondern ganz neu dabei ist auch ein Infoabend für werdende Väter. Gesprochen wird unter anderem über den Ablauf einer natürlichen Geburt und die Rolle, die dem Mann als werdendem Vater dabei zukommen kann. Auch das Thema Kaiserschnitt sowie die erste Zeit als junge Familie sind Thema. Außerdem können Fragen gestellt werden. Der Termin ist am Dienstag, 25. September. Beginn ist um 19 Uhr. Letztere Informationsveranstaltungen bietet die Familienbildung Wedel gemeinsam mit der Regio-Klinik Pinneberg an. Die Teilnahme ist in diesem Fall kostenlos. Beide genannten Veranstaltungen sind übrigens Kooperationsangebote mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Schenefeld, Ute Stöwing.


Stressabbau im Alltag

Werdende große Geschwister ab drei Jahren können sich gemeinsam mit einem Elternteil auf die große Veränderung in der Familie einstellen. „Ich werde großer Bruder oder große Schwester“ soll den älteren Geschwistern den Wechsel in ihre neue Rolle in der Familie erleichtern. An drei Treffen geht es unter anderem um folgende Fragen: Was macht das Baby im Bauch und was passiert dabei mit Mama? Wie kommt das Baby auf die Welt? Worauf muss ich achten? Der erste Termin ist am Freitag, 26. Oktober.

Ist das Baby erst geboren, finden Interessierte weiterhin Gruppen für Babys bereits ab der sechsten Lebenswoche. Dann könnte sich der Kursus „Endlich bist du da“ lohnen. Denn ein Kind verändert das Leben. Es macht viel Freude – bringt aber auch viele neue Aufgaben mit sich. Manchmal brauchen Eltern etwas Zeit, starke Nerven und auch Unterstützung, bis sie ihren neuen Rhythmus gefunden haben. Mit verschiedenen Themenschwerpunkten, mit Liedern und Sinnesanregungen will Referentin Urska Bürger als Heilpraktikerin und Krisenbegleiterin für Familien mit Babys und Kleinkindern Unterstützung bieten. Auch der Stressabbau gehört zum neuen Angebot „Endlich bist du da“.

Die klassischen Kurse sind ebenso wieder dabei: Ob Rückbildung, Geburtsvorbereitung, Erste Hilfe für das Baby, Pekip oder der offene Babytreff – die gesamte Auswahl an Angeboten für die gesamte Familie ist auf der Homepage der Familienbildung zu finden.



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen