Schenefeld : Wenn die Lampen plötzlich tagsüber brennen

Licht am Tag: Dann wird die Straßenbeleuchtung gewartet.
Licht am Tag: Dann wird die Straßenbeleuchtung gewartet.

„Energieeffiziente Musterkommune“: Verwunderung darüber, dass immer wieder mal die Straßenbeleuchtung am helllichten Tag brennt.

shz.de von
16. Januar 2015, 16:00 Uhr

Schenefeld | „Energieeffiziente Musterkommune“: Beim Energiesparen will die Stadt Schenefeld Vorreiter sein. Umso mehr wunderte sich ein Anwohner der Bogenstraße darüber, dass immer wieder mal die Straßenbeleuchtung am helllichten Tag brennt. Betroffen war der Abschnitt zwischen Kreuzweg und Baumschulenweg. Verschwendet die Stadt durch eine falsche Steuerung Energie und damit Geld? „Nein“, sagt Helge Feber aus dem Bauamt der Stadt. Er hat eine Erklärung für die brennenden Lampen am Tag. „Es handelt sich um Wartungs- und Überprüfungsarbeiten. Davon können wenige Lampen oder ein ganzer Straßenzug betroffen sein.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen