zur Navigation springen

Schenefeld : Wenn aus Schulfreunden Städtepartner werden

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Einem Austausch ist es zu verdanken, dass sehr intensive Freundschaften über die Landesgrenze hinaus entstanden sind.

Schenefeld | Voisins-le-Bretonneux und die Stadt Schenefeld: Seit 2006 sind sie offiziell Städtepartner. Eine gewachsene Beziehung, die ihren Anfang vor 30 Jahren nahm, als der Schüleraustausch zwischen dem Collége Hélène Boucher und dem Schenefelder Gymnasium startete. „Dem Austausch ist es zu verdanken, dass sehr intensive Freundschaften über die Landesgrenze hinaus entstanden sind“, betonte Schulleiter Rolf Schell anlässlich des Besuchs von Voisins neuer Bürgermeisterin Alexandra Rosetti. „Ich freue mich hier zu sein und bin stolz darauf, was die Lehrer aufgebaut haben“, sagte die Französin. Rosetti ist erst seit März amtierende Bürgermeisterin und hat – gemeinsam mit einer vierköpfigen Delegation – ihren Antrittsbesuch absolviert. In einem waren sich Rosetti, Schell und Schenefelds Bürgermeisterin Christiane Küchenhof einig. Die Beziehungen zwischen den beiden Städten sollen weiter intensiviert werden.  

Schleswig-Holstein Musik Festival, das Gymnasium, die Forschungsanlage XFEL. Ein Arbeitsgespräch im Rathaus und ein Treffen mit Fraktionsvorsitzenden, Stadträten sowie Marga Gätjens, der Vorsitzenden von Blau-Weiß 96 – die Gäste aus Frankreich absolvierten ein strammes Programm – eine gute Gelegenheit für Alexandra Rosetti, die Partnerstadt Schenefeld gleich richtig kennen zu lernen. 

zur Startseite

von
erstellt am 04.Sep.2014 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen