XFEL : Weltweit leistungsstärkste Röntgenlaser nimmt Betrieb auf

Der Photonentunnel des European XFEL.
Foto:
1 von 1

Der Photonentunnel des European XFEL.

Mit dem Laser wollen Wissenschaftler die Grundlage für Entwicklungen in Medizin, Pharmazie, Chemie, Materialforschung und weiteren Anwendungsgebieten legen.

shz.de von
04. Mai 2017, 10:15 Uhr

Schenefeld | Das erste Röntgenlaserlicht: Bei XFEL im Kreis Pinneberg ist der zurzeit leistungsstärkste Röntgenlaser der Welt in Betrieb genommen worden. Die 3,4 Kilometer lange Anlage reicht vom Hamburger Forschungszentrum DESY bis auf das Forschungsgelände der European XFEL GmbH im Schleswig-Holsteinischen Schenefeld.

Der European XFEL erzeugt ultrakurze Laserlichtblitze im Röntgenbereich – 27.000-mal in der Sekunde und mit einer Leuchtstärke, die milliardenfach höher ist als die der bisher besten Röntgenstrahlungsquellen.

Mit dem Laser wollen Wissenschaftler, mit Hilfe von ultrakurzen Röntgenlaserblitzen Strukturen und Reaktionen von Atomen und Molekülen sichtbar machen, und so die Grundlage für Entwicklungen in Medizin, Pharmazie, Chemie, Materialforschung und weiteren Anwendungsgebieten legen. Für das erste Röntgenlaserlicht werden Elektronen aus dem supraleitenden Linearbeschleuniger der hochkomplexen Anlage in eine Strecke präzise ausgerichteter Spezialmagnete geleitet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen