Verkehrsentwicklungskonzept : Weitere Kritik von AfD und CDU an einer Fahrradstraße in Schenefeld

Unbenannt.png von 06. März 2019, 12:00 Uhr

shz+ Logo
So viel Platz haben Radfahrer selten auf der Straße. Künftig sollen sie in Schenefeld auf einigen Straßen aber zumindest mehr Rechte erhalten.
So viel Platz haben Radfahrer selten auf der Straße. Künftig sollen sie in Schenefeld auf einigen Straßen aber zumindest mehr Rechte erhalten.

Die beiden Parteien stören sich an der Verdrängung des Durchgangsverkehrs.

Schenefeld | Die CDU bekräftigt in einer Pressemitteilung ihre Kritik an dem im jüngsten Stadtentwicklungsausschuss diskutierten Radverkehrskonzept „Schenefeld fährt Rad“ im Rahmen des Verkehrsentwicklungskonzeptes. Auch der kürzlich gegründete Afd-Ortsverband äußert sich ablehnend. In dem Konzept ist bislang vorgesehen, dass es mehr Fahrradstraßen geben soll, in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen