zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

19. Oktober 2017 | 13:33 Uhr

Schenefeld : Wald-Kita: Stadt pachtet Areal

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Kauf der Fläche ist vom Tisch. Jetzt muss ein Träger gefunden werden.

shz.de von
erstellt am 13.Nov.2014 | 10:12 Uhr

Schenefeld | Beim Kaufpreis lagen die Vorstellungen der Stadt und der Eigentümer zu weit auseinder. Die zirka 17.000 Quadratmeter große Waldfläche am Ende des Wurmkamps geht nicht in den Besitz der Stadt über. Trotzdem ist Schenefeld einem Waldkindergarten einen großen Schritt näher gekommen. Nach Informationen unserer Zeitung hat sich der Hauptausschuss am Dienstagabend im nicht-öffentlichen Teil darauf geeinigt, das Waldstück zu pachten. Bis auf letzte, noch zu klärende Details soll der Pachtvertrag in trockenen Tüchern sein. Der Hauptausschuss hatte Bürgermeisterin Christiane Küchenhof im Oktober ein Verhandlungsmandat erteilt. Auf dem Weg zu einem neuen Kindergarten muss die Stadt nun die nächsten Hürden meistern. Ein Träger und ein Konzept müssen her. Zudem muss die Kindergartenaufsicht des Kreises die Pläne der Stadt noch absegnen. Damit nicht genug: Um weitere Betreuungsplätze in Schenefeld zu schaffen, sucht die Stadt nach wie vor nach einem geeigneten Grundstück für einen Kita-Neubau.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen