Formfehler : VHH gewinnen Prozess gegen die Stadt Schenefeld

ahrens_cindy_20180920_8RU_3047.jpg von 22. Oktober 2020, 13:28 Uhr

shz+ Logo
Seit Jahren streiten sich die VHH und die Stadt Schenefeld um dieses Grundstück am Osterbrooksweg.

Seit Jahren streiten sich die VHH und die Stadt Schenefeld um dieses Grundstück am Osterbrooksweg.

Das Oberverwaltungsgericht hat die Veränderungssperren für die B-Pläne Nr. 16 und 37 für unwirksam erklärt.

Schenefeld | Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) haben den Prozess gegen die Stadt Schenefeld vor dem Oberverwaltungsgericht in Schleswig am Mittwoch (21. Oktober) gewonnen. Das teilte die Pressesprecherin Christina Nordmann am Donnerstagvormittag (22. Oktober) mit. Demnach sind die Veränderungssperren für die Geltungsbereiche der Bebauungspläne 37 und 16 n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen