Verlogene Dialoge im neuen Jahr

Die bekannten Darsteller Saskia Vester (links), Norbert Heckner und Franziska Traub kommen nach Schenefeld.
1 von 3
Die bekannten Darsteller Saskia Vester (links), Norbert Heckner und Franziska Traub kommen nach Schenefeld.

Theater: Komödie der Münchner Tournee bringt „Was dem einen recht ist“ am 24. Januar auf die Bühne im Forum

shz.de von
02. Januar 2018, 16:26 Uhr

Theater-Fans mit Humor kommen auch im neuen Jahr in Schenefeld auf ihre Kosten. Die Theaterspieler aus Bayern sind in diesem Monat erneut zu Gast im Forum.

„Was dem einen recht ist“, im Originaltitel „Sauce for the goose“, also Sauce für die Gans, ist eine Midlife-Crisis-Komödie, die es absolut in sich hat – Doppelmoral, Verlogenheit, überholte Ansichten, verpackt in feinste Dialoge und guter Komik, mehr geht kaum. Dazu eine Top-Besetzung mit Saskia Vester, Franziska Traub, Norbert Heckner. „Dieses Stück ist ohne Zweifel eines der Highlights im Kalender der Spielzeit 2017/2018“, ist sich Volkmar Fritz vom Juks sicher. Das Jugendzentrum präsentiert diese besondere Komödie der Münchner Tournee am Mittwoch, 24. Januar, ab 20 Uhr im Forum, Achter de Weiden in Schenefeld.

Darum geht es: Patricia ist seit 30 Jahren glücklich verheiratet – denkt sie. Doch ausgerechnet auf der Geburtstagsparty zu seinem Sechzigsten belehrt sie ihr Mann Paul – ein erfolgreicher Chirurg – in aller Öffentlichkeit eines Besseren: Vor der versammelten Partygesellschaft gibt er bekannt, auf der Stelle in ein neues Leben starten zu wollen und ist dann mal weg.

Und das natürlich nicht allein, sondern mit einer neuen Frau an seiner Seite, der 29-jährigen Krankenschwester Susan Harris. Ein Glück, dass die geschockte Patricia gute Freundinnen hat, die sie auffangen und langsam wieder aufrichten. Wobei der Umstand „älterer Mann mit wesentlich jüngerer Frau“ zumindest moralisch keine Rolle spielt. Ganz anders sieht es dagegen aus, als Patricia ihrerseits einen um viele Jahre jüngeren Mann kennenlernt. . .

Die Veranstalter versprechen „eine treffsichere Midlife-Crisis-Komödie, die sich erfrischend offen mit gesellschaftlich sanktionierter Doppelmoral, überkommenen Vorurteilen und verlogenem Vorzeige-Glück auseinandersetzt“. Die Charaktere seien vielschichtig gezeichnet und nachvollziehbar. Besonders betont werden die geschliffenen Dialoge und nachdenklichen Momenten. Eine große Portion Situationskomik soll für beste Unterhaltung sorgen. „Eine großartige Mischung aus gefühlvoller Komödie und Gesellschaftssatire – spannend, witzig und intelligent“, heißt es.

Die Vorführung beginnt um 20 Uhr. Karten für die Aufführung sind im Juks, Osterbrooksweg 25, und an der Konzertkasse im „Stadtzentrum“ erhältlich. Die  Tickets kosten 20, 24 und 28  Euro – zuzüglich Vorverkaufsgebühr. Weitere Informationen unter Telefon (040) 8 30 70 73.

info@juks-schenefeld.de


http://www.juks-schenefeld.de


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen