zur Navigation springen

Sportereignis in Schenefeld : Unterstützung für den 24-Stunden-Lauf

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Mehr als 200 Teilnehmer werden am 25. Juni in Schenefeld erwartet. Das Volksfest findet am Stadion Achter de Weiden statt.

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2016 | 13:00 Uhr

Schenefeld | Die 24 Stunden von Schenefeld: Blau-Weiß 96 fiebert einem sportlichen Großereignis entgegen. Einzelstarter, Paare, Teams: Mehr als 200 Läufer werden sich am 25. Juni auf die knapp zwei Kilometer lange Rundstrecke am Sportzentrum Achter de Weiden wagen. Der Kampf gegen die Uhr. Gegen die Müdigkeit. Gegen die Schmerzen. Zum siebten Mal versuchen die Teilnehmer, in 24 Stunden so viele Kilometer wie möglich abzureißen. Die „24 Stunden von Schenefeld“ sind längst europaweit bekannt.  

„Seit einem Jahr laufen die Vorbereitungen“, betont Organisator Christopher Fehling, der zum ersten Mal verantwortlich die Fäden im Organisationsteam zusammenhält – und der als Teamläufer auch wieder selbst die Turnschuhe schnürt. „Der ganze Verein steht hinter dieser Veranstaltung“, betont Fehling. 150 Helfer werden sich um die Läufer und das ganze Drumherum kümmern.

Aber nicht nur der Verein, auch die heimische Wirtschaft unterstützt die Laufveranstaltung nach Kräften: „Ohne diese Hilfe könnten wir den 24-Stunden-Lauf gar nicht auf die Beine stellen“, betonte Vereinschefin Marga Gätjens, die auch ein bisschen stolz darauf ist, dass die einzelnen Räder so gut ineinander greifen. So langsam biegen die Organisatoren auf die Zielgerade ein. Schlafsäle, Verpflegung, Massage, medizinische Versorgung, exakte Zeitmessung – und das  muss alles rund um  die Uhr gewährleistet werden.

Das Sportfest wird zum Volksfest

Nicht nur Teams von Blau-Weiß 96 gehen an den Start. Mit dabei ist auch eine Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr, vom Gymnasium Schenefeld und ein gemischtes Team von Schenefeldern und Flüchtlingen. Die 24 Stunden von Schenefeld: Natürlich sind auch Laufprofis am Start, für die jeder Kilometer zählt. Aber diese Veranstaltung ist auch ein Breitensportereignis. Das Sportfest soll  auch wieder zum Volksfest werden. Im Rahmenprogramm dürfen sich die Besucher unter anderem auf eine Tombola, eine Live-Band, eine Trommelgruppe sowie Grill- und Wurststände freuen. Der Startschuss am Sportzentrum Achter de Weiden fällt am Sonnabend, 25. Juni, um 12Uhr. Die Sieger werden am Sonntag gegen 13 Uhr gekürt. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde. Blau-Weiß ist bereit für die „24 Stunden von Schenefeld“.

Die Anmeldephase hat bereits begonnen. Bis 18. Juni nimmt die Spielvereinigung Blau-Weiß 96 noch Anmeldungen entgegen – auch online. Das Startgeld für Einzelstarter beträgt 50 Euro, Paarläufer zahlen 100  Euro und Mannschaften 180 Euro. Die Laufstrecke auf dem Rundkurs beträgt zwei Kilometer. Nachts wird nur unter Flutlicht auf der Tartanbahn im Stadion gelaufen. Zwischenergebnisse werden stündlich im Stadion ausgehängt. Blau-Weiß bietet wieder eine Läuferbörse an. Es werden noch Helfer für die Großveranstaltung gesucht. Alle wichtigen Informationen gibt es im Internet unter www.bw96.de. Die Großveranstaltung wäre ohne die Unterstützung der Sponsoren so nicht möglich. In diesem Jahr  helfen folgende Unternehmen mit: Bauzentrum Sandhack, Versicherungsagentur Stavenow, Werbetechnik Drebelow, West Immobilien, Dr. Timmse und die Hörspiele, das Lustis, Saager lektrotechnik, Kölln, Glücksgriff, Coffee Tobe, Autohaus Elbgemeinden, Intersport Ramelow, Tischlerei aepcke, Imgagetrendline, Hella, Rechtsanwälte Beckmann, Widuk Küchen, Harry, Tee-Maass, Rewe, Bäckerei Drave,
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen