zur Navigation springen

Schenefeld : Umstellung auf LED fast abgeschlossen

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung an den Hauptverkehrsstraßen ist zu 90 Prozent abgeschlossen.

Schenefeld | Eine Stadt auf dem Weg zur LED-City: Das Ziel ist in Sicht. Wie die Verwaltung mitteilte, ist die Umrüstung der Straßenbeleuchtung an den Hauptverkehrsstraßen zu 90 Prozent abgeschlossen. Bis Ende Oktober sollen die alten Quecksilber-Dampfleuchten an den Hauptstraßen komplett verschwunden sein.

Insgesamt hat die Stadt seit 2011 dann mehr als 1000 energiesparende LED-Lampen installiert. Die Investitionskosten liegen bei zirka einer Million Euro. Die Stadt profitierte dabei von Zuschüssen des Bundes, die zwischen 25 und 40 Prozent der Investitionskosten lagen. Durch den Einsatz der LED-Lampen sollen die Stromkosten jährlich um zirka 100.000 Euro sinken. Ob auch die restlichen 630 alten Leuchten im Stadtgebiet durch moderne Technik ersetzt werden sollen, steht noch nicht fest. Die Stadt müsste noch einmal gut 870.000 Euro in die Hand nehmen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen