Stadtentwicklung : Straßen und Radwege in Schenefeld: CDU befürchtet Sanierungsstau

Johanna_blau_heller.JPG von 22. Juli 2020, 12:40 Uhr

shz+ Logo
Die Landesstraße 104 soll schon im kommenden Jahr schmaler werden. Für die Schenefelder CDU könnte dies zu einem weiteren Sanierungsstau führen.
Die Landesstraße 104 soll schon im kommenden Jahr schmaler werden. Für die Schenefelder CDU könnte dies zu einem weiteren Sanierungsstau führen.

Die Fraktion ist mit der Geh- und Radwegsanierung nicht zufrieden – und versteht die Prioritäten der rot-grünen Mehrheit nicht.

Schenefeld | Die Schenefelder CDU befürchtet einen Sanierungsstau, unter dem besonders Radler und Fußgänger leiden könnten. Das teilt Pressesprecher Tobias Löffler mit. Eigentlich war für das kommende Jahr eingeplant, die im Haushalt vorgesehenen Planungsmittel in Höhe von 100.000 Euro für die Sanierung der Rad- und Gehwege in Schenefeld zu nutzen. Aufgrund der h...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen