Mit Kommentar : Standortsuche im Kreis Pinneberg: Ein Frauenhaus für Schenefeld?

Unbenannt.png von 15. Dezember 2018, 14:00 Uhr

shz+ Logo
Wenn weibliche Gewaltopfer keinen Ausweg mehr wissen, um häuslicher Gewalt zu entfliehen, können sie in Frauenhäusern einen geschützten Raum finden.

Wenn weibliche Gewaltopfer keinen Ausweg mehr wissen, um häuslicher Gewalt zu entfliehen, können sie in Frauenhäusern einen geschützten Raum finden.

Vorstoß der Grünen-Fraktion des Kreises: Neuer Standort gesucht für weitere Schutzeinrichtung in der Region.

Schenefeld | In Pinneberg, Elmshorn und Wedel gibt es sie – und bald auch in Schenefeld? Die Kreistagsfraktion der Grünen denkt über einen neuen Standort für Frauenhäuser im Kreis Pinneberg nach. Dabei bringt die Kreistagspolitikerin Nadine Mai (Grüne) auch Schenefeld als neue Heimat für Frauen mit Gewalterfahrung ins Spiel. Im Kreis Pinneberg gibt es bislang 58 P...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen