Sommerspaß im XXL-Format

 <strong>Inga Göhlitz</strong> organisiert den Sommerspaß im JUKS. <foto>brh</foto>
1 von 1
Inga Göhlitz organisiert den Sommerspaß im JUKS. brh

shz.de von
29. Mai 2013, 01:14 Uhr

Schenefeld | Heidepark Soltau, die Karl-May-Spiele, die Seehundstation in Friedrichskoog, Indoorspielplatz, Hochseilgarten, Paddeln, Stadionführungen beim HSV und bei St. Pauli und auch der Ponyhof fehlt nicht. Schenefelds Kinder und Jugendliche können in den Sommerferien aus 56 Angeboten wählen. Für den Sommerspaß im XXL-Format sorgen in diesem Jahr das JUKS, die Spielvereinigung Blau-Weiß 96, der Partnerclub der Lebenshilfe Schenefeld, der Verein Spiely und die Sportwelt Schenefeld.

Die Klassiker sind alle wieder dabei: Aber JUKS-Mitarbeiter Jörg Wilke hat auch Neues zu bieten. "Wir besuchen das Völkerkundemuseum und beschäftigen uns mit den Cheyenne-Indianern." Den Zauber des Wassers werden die Schenefelder bei der Internationalen Gartenschau erleben. Geochaching: Blau-Weiß schickt Jungen und Mädchen ab acht Jahren auf Schatzsuche. "Die Geräte haben wir angeschafft. Sie werden in der offenen Jugendarbeit gut angenommen", sagt Conni Thau vin Blau-Weiß. Um die Jüngeren kümmert sich JUKS-Mitarbeiterin Inga Göhlitz. "Vor allem unser Sommerspaß ist bei den Kleinen sehr beliebt", sagt die 35-Jährige.

Der Flyer mit dem kompleten Programm liegt in den kommenden Tagen in Schenefeld aus und wird auf der JUKS-Homepage veröffentlicht. Anmeldungen für JUKS-Veranstaltungen sind ab dem 6. Juni möglich. Die Angebote von Blau-Weiß, der Lebenshilfe und der Sportwelt können ab sofort gebucht werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen