Stadtentwicklung : Schenefelder Politik kritisiert schleppende Umsetzung von Verkehrsbeschlüssen

ahrens_cindy_20180920_8RU_3047.jpg von 15. September 2020, 10:00 Uhr

shz+ Logo
AusgewieseneRadwege soll es nur noch entlang der Altonaer Chaussee und des Osterbrookswegs geben – das hatte die Schenefelder Politik im vergangenen Jahr beschlossen. Nun wartet sie auf die Umsetzung durch den Kreis.
AusgewieseneRadwege soll es nur noch entlang der Altonaer Chaussee und des Osterbrookswegs geben – das hatte die Schenefelder Politik im vergangenen Jahr beschlossen. Nun wartet sie auf die Umsetzung durch den Kreis.

Die Politik will das Parken auf Hauptstraßen verbieten. Doch die Entscheidung der Verwaltung steht aus.

Schenefeld | Die Politik ist unzufrieden über die schleichende Entwicklung in puncto Verkehr. Während der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt gab die Verwaltung einen Überblick über den Stand zu diversen Beschlüssen. Der Tenor: Kaum ein Projekt ist bisher umgesetzt worden. Vor etwa einem Jahr hatte die Ratsversammlung beschlossen, die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen