zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

23. August 2017 | 18:09 Uhr

Oktoberfest : Schenefeld zapft an

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Festzelt auf dem Rathausparkplatz: Vom 26. September bis 28. September wird doch noch gefeiert. Gibt es künftig zwei große Feste?

Schenefeld | Bürgervorsteherin Gudrun Bichowski und Bürgermeisterin Christiane Küchenhof werden wohl ins Dirndl schlüpfen müssen. Und die Verwaltungschefin kann schon mal üben, mit ein paar gezielten Schlägen das Fass anzustechen. Schenefeld feiert 2014 doch noch – auf bayerische Art. Vom 26. bis 28. September ist Oktoberfestzeit in der Stadt.

Küchenhof und Veranstalter Bernd Langmaack von „pb konzept“ präsentierten Dienstag das Programm. Zünftig soll es werden. Auf dem Rathausparkplatz wird das Festzelt mit der Bühne stehen. „Mit 500 Sitzplätzen“, betont Langmaack. Es gibt bayrische Spezialitäten, Wies’n-Bier und Live-Musik zum Schunkeln und Tanzen. Fahrgeschäfte, Buden und eine Cocktailbar auf dem Rathausplatz runden das Angebot ab. „Ich bin froh, dass wir den Schenefeldern jetzt doch noch etwas bieten können“, sagt Küchenhof.

Das erste Schenefelder Oktoberfest – vielleicht sogar ein bisschen mehr als nur der Lückenfüller für das Stadtfest, das in diesem Jahr im März abgesagt wurde. Wie berichtet, gab es Terminschwierigkeiten. Zudem konnten sich die Stadt und Langmaack auch finanziell nicht einigen. Küchenhof lehnte den geforderten Zuschuss in Höhe von 3000 Euro ab. Viele Schenefelder zeigten sich enttäuscht über die Absage.

Doch es gab keinen Streit. Küchenhof dachte laut über ein Fest im Herbst nach und setzte sich mit Langmaack an einen Tisch. Mit Erfolg. Der Veranstalter kann sich vorstellen, dass es in Zukunft ein Stadt- und ein Oktoberfest in Schenefeld gibt. „Schenefeld steht für Geselligkeit. Die Menschen haben Lust zu feiern“, sagt der Veranstalter. Das Oktoberfest wird über Sponsoren finanziert. Der Eintritt ins Festzelt ist frei.

Anders als beim Stadtfest, werden keine Schenefelder Musiker auf der Bühne stehen oder Vereine beteiligt sein. Die Veranstalter setzen bewusst auf einen anderen Festcharakter. Am 26. September heißt es in Schenefeld: O’zapft is!

Am Freitag, 26. September, wird das Fest um 16 Uhr eröffnet. Bis 22 Uhr wird bei Live-Musik gefeiert. Der Ausschank geht bis 24 Uhr. Sonnabend beginnt das Programm bereits um 12 Uhr – und geht bis 24 Uhr. Sonntag um 18 Uhr ist dann Schluss.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 10.Sep.2014 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen