Grundstückseigentümer informiert : Schenefeld will Gebühr für Regenwasser einführen

shz+ Logo
Jeder Tropfen Regen verursacht erhebliche Kosten, wenn das Wasser vom Grundstück in die Kanalisation abfließen muss. Dem trägt die Stadt Schenefeld Rechnung mit einer Gebühr.
Jeder Tropfen Regen verursacht erhebliche Kosten, wenn das Wasser vom Grundstück in die Kanalisation abfließen muss. Dem trägt die Stadt Schenefeld Rechnung mit einer Gebühr.

Die genaue Kostenhöhe kann noch nicht ermittelt werden, richtet sich aber nach der Größe der Bebauung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

IMG_6780.JPG von
13. August 2019, 13:00 Uhr

Schenefeld | Regen kostet Geld – zumindest, wenn er vom Grundstück in die Kanalisation abfließen muss. Die Verwaltung hat deshalb kürzlich die Grundstückseigentümer darüber informiert, dass die Stadt Schenefeld beabsi...

defhSecnel | geneR tsteko Gedl – ztnsiuem,d wnne er mvo ncGtrsdkuü ni edi aitlnKaaions iaflenßeb ss.um eDi nlVtuwgrae tha ldhbesa ürkizhlc ide ietuckeGgtünneürsrmds adrrbüe ntfomi,rrie dsas dei dtatS cfldneeeSh ,bsihbiacgtte ieen ürbehG üfr ide Ngecesditibaneiwghaerlugssress he.inzfnürue In enrie eettlimrnigussPe tha esnrmtgüirBieer riCeitsnah fnoKhehcü )SP(D cnho gnieie zrnnEggäneu naenknbetegebg.

ei„D hrnGeheüehöb cetihtr cshi acnh nde iv,neerestgle sda ,thieß ni dre eRegl nde anuebtbe dore sefgettbein hncFläe auf edm nGtrcük.usd Afu edi enegM des lcassesehgsaNdiewrr kmtom se hrebeii cnthi a,“n ettsll sei a.klr

eKeni örGünehhhebe tsegtszfeet

erWtei ßhtie es: Im„ zGagetens uz ireen uSerte rhetcit cish dei ürhGeb nahc med shctnilecaäht Afdwa,un dne edi Satdt t,ah mu dei graaAsneelsbaw in tebiBer zu nelhta. Zu der eehbreüGöhnh für end nlewgjeiei muedrsctngeüküeGrtnis nkna idterze ocnh sncith aesggt redn,ew da edi tsketaoesGnm hudcr ide mnetgesa lintsgreeeev Fhlce,nä die edi Anlage hcua ,teznnu eelttig ,dweern mu os ennei irPes rpo ttaeremdaruQ zu entl.et“irm

erhDa esi ni medsei mSdtiau red gaussfEnr uhac hnco nkiee nhöeürhbehGe zestg.seteft Gmß„äe einre entlimtugrsnKtoe lnlfae weat .000920 oEru im Jhra für dei tUntuglrenha und den eBiretb dre besdrasiNihigsnwacslregegueset .an irveHon inds 05 rePznto ürf dei lihenftcönef ähFencl iew ,ntaßreS eWeg dun elöffntcehi tezPlä nvo erd aSttd zu gne,atr so asds ied günbeir eztNur cohn 004015. uoEr im hJra nergta sn,eüm“s räetreltu dei suhaRfte.a-Chin

tvbiledSlehtcnäss„r muss achu edi tatdS rüf rhei kecstn,Güdur die cinth dem cefitöhfnlen eZkwc nende,i inene endsrnpehncete aGetenüeinrbhl ag“n,ret tämru sie nei. eiB nedeiMtgirl ereni mosrtcnhngeWmeetnihianesgüeguf EW(G) knneö ni red eRleg red ewVtaerrl ürf llea eiirdlteMg der WEG seiengmam enei tfAnsuku enrtiee.l

äeirlrventrngugsF mglihcö

tSolel eid Fitrs von üfnf hceWon cihtn haensu,rcie nnak autl ücKenfhho rtlisstnhselceävbd huca inee mgensenaese egntlvsrregänrFui tratbeagn n.weerd oblaSd ied guaEnsrfs udn niee eulaltke anüblkeukanoiGehrtl oeren,lvgi wrdee eine eeneprnhsectd redungÄn udn heötlngVffnureic erd Satuzng lfneorg.e

Auf erd magepHeo rde ttadS Sclenfhede sdni ertun dme Ptnuk t“„saRhau ebi dem teReir „aWs ridegele ihc wo – lgesntghnnecniserGuüdtaeek – esecNhreüswblsreiadhrgsag“ udn tneur Oehscttrr Zi(effr 560 – Snaugtz üebr dei ghbEeunr ovn üerhnGeb ürf ied suedrisgeeea)ealtscbsngrigNhsiw ewerite Iaonrnienmtof zu nefidn. m„A sanfitehenc iedfnn eSi die gneaUtreln, nwne ieS im ulheSfcd ’dehgisaaelcrsNrsesw, ebnenig“,e rtä eKcnhüofh den .edecnelhSfner

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen