Perfekt : Schenefeld kauft Spar-Parkplatz

Auf dem 30.000 Quadratmeter großen Grundstück soll ab 2017 Gewerbe angesiedelt werden.
Foto:
Auf dem 30.000 Quadratmeter großen Grundstück soll ab 2017 Gewerbe angesiedelt werden.

Künftig Gewerbe auf 30.000 Quadratmetern. Die Stadt investiert 1,9 Millionen Euro.

shz.de von
17. Juli 2015, 14:45 Uhr

Schenefeld | Der Vertrag ist in trockenen Tüchern: Die Stadt Schenefeld hat den alten Spar-Parkplatz am Osterbrooksweg gekauft. Das bestätigte gestern Bürgermeisterin Christiane Küchenhof. Die Stadt investiert 1,9 Millionen Euro. Bisheriger Eigentümer der Flächen war die IVG Immobilien AG.

Auf dem 30.000 Quadratmeter großen Grundstück soll ab 2017 Gewerbe angesiedelt werden. Küchenhof spricht von einer wichtigen Entscheidung: „Wir haben kaum noch Gewerbeflächen in Schenefeld.“ Die Stadt wird das Areal selbst vermarkten.

Mit dem Kauf habe die Stadt auch neue Optionen mit Blick auf die Gestaltung eines Stadtkerns. „Wir können  Betrieben, die einen neuen Standort suchen, jetzt auch etwas anbieten“, betonte Küchenhof. Die IVG hat sich  bis 2020 ein Optionsrecht gesichert, um 1000 Quadratmeter des Areals selbst zu nutzen. Die werden als Parkplatz benötigt, sollte Leben in das zurzeit leer stehende Verwaltungsgebäude auf der anderen Straßenseite einziehen.

2011 schloss das Unternehmen Edeka – es hatte die Spar-Gruppe 2005 geschluckt – das Logistikzentrum in Schenefeld. Der Parkplatz war plötzlich überflüssig. Die Stadt hatte schon 2013 ein Auge auf das Grundstück geworfen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen