zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

16. Dezember 2017 | 21:57 Uhr

Schenefeld ist jetzt Deutschlands Energie-City

vom

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Schenefeld | Die Energiewende in Deutschland: Die Kleinstadt Schenefeld mit ihren 18 700 Einwohnern soll bei der Umsetzung des Mammutprojektes eine wichtige Rolle spielen. Seit gestern ist Schenefeld Deutschlands neue Energie-City. Im Rathaus wurden die Kooperationsverträge mit dem Energieriesen E.on Hanse und der Deutschen Energie-Agentur (Dena) unterschrieben. Damit ist Schenefeld für die kommenden drei Jahre bundesweit eine von drei Musterstädten, die an dem Projekt "Energieeffiziente Kommune" teilnimmt. Ziel: Die Energiekosten und der Kohlendioxidausstoß sollen reduziert werden. Für Schenefeld wird mit Hilfe von E.on und Dena ein professionelles Energie- und Klimaschutzmanagement aufgebaut. Am Ende wird es konkrete Vorschläge geben, in welchen Bereichen die Stadt etwas tun kann - und was sie dafür investieren muss. "Schenefeld leistet Pionierarbeit", betonte Schleswig-Holsteins Innenminister Andreas Breitner (SPD). Von den Erfahrungen, die in Schenefeld gemacht werden, sollen andere Kommunen im Land profitieren. Schenefelds Energiekosten liegen bei zirka 920 000 Euro im Jahr. "Energie sparen wird immer wichtiger. Nicht nur für Privathaushalte und Unternehmen, sondern auch für Kommunen", sagte Bürgermeisterin Christiane Küchenhof. Die Stadt möchte eine Vorbildfunktion übernehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen