Küchenbrand : Schenefeld: Feuerwehr rettet Frau und Hund

<p>Feuerwehrmann Florian Ehlers betreute den Hund in einem der Einsatzfahrzeuge. </p>

Feuerwehrmann Florian Ehlers betreute den Hund in einem der Einsatzfahrzeuge.

Bei einem Küchenbrand in Schenefeld ist am Sonnabendnachmittag eine Frau leicht verletzt worden.

shz.de von
11. August 2018, 20:01 Uhr

Schenefeld | Die Freiwillige Feuerwehr Schenefeld ist am Sonnabendnachmittag um 16.39 Uhr in den Papenmoorweg gerufen worden. Grund war ein Feuer im Küchenbereich eines Mehrfamilienhauses. Beim Eintreffen der 16 Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass eine Frau und ein Hund aus dem Gebäude gerettet werden mussten. Das Feuer hatte sich bereits in der Küche ausgebreitet, konnte von Feuerwehrleuten unter Atemschutz aber schnell gelöscht werden. Die Bewohnerin wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Hund wurde zunächst von Kameraden der Feuerwehr betreut und dann an die Polizei übergeben. Ursache und Schadenshöhe waren am Sonnabendabend noch unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen