zur Navigation springen

Jahresplanung : Partnerclub richtet Inklusionslauf aus

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Verein organisiert auch im nächsten Jahr das Lauf-Event am 10. Juni in Kombination mit einem Spielfest.

shz.de von
erstellt am 13.Dez.2016 | 13:00 Uhr

Schenefeld | Christian Nahrwold schleppt eine Palette Schoko-Nikoläuse und einen Stapel Urkunden in den Veranstaltungsraum des Freizeithauses der Lebenshilfe. Schokoküsse und Orangensaft stehen schon bereit für den gemütlichen Teil nach der Ehrung. Der Pinneberger ist seit 26 Jahren Jugendwart vom Partnerclub der Lebenshilfe in Schenefeld. „Vorsitzender klingt so streng“, findet er. An diesem Abend sollen alle Helfer geehrt werden, die sich in diesem Jahr für die Initiative verdient gemacht haben.

Nahrwolds Nikolaus müsste eigentlich besonders groß ausfallen, denn ihn als engagiert zu beschreiben, wäre eine glatte Untertreibung. Seit Anfang diesen Jahres schmeißt er den Laden größtenteils allein. Seine Kollegin Janine Gottschalk musste aus gesundheitlichen Gründen aufhören. Trotzdem sagt der Jugendwart, er wolle „unbedingt etwas zurückgeben an die Helfer“. Viele seien zehn Jahre oder länger dabei. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, ,Danke’ zu sagen.“

Mittlerweile ist der Raum gut gefüllt. Einige Bewohner der Lebenshilfe reihen sich mit ihren Rollstühlen auf. Die Stimmung ist locker. „Nur dank Eures Engagements lebt das hier“, lobt Nahrwold. Besonders bedankt er sich bei Timo Labs und Katharina Beit, die ihm regelmäßig bei der Organisation und Begleitung von Festen und Ausflügen unter die Arme greifen. Gerührt nehmen die Mitglieder ihre Präsente entgegen.

Einen wichtigen Termin können sich Hobbyläufer und Familien schon jetzt im Kalender anstreichen: Am 10. Juni wird wieder das Spielefest und der Inklusionslauf veranstaltet. Es wird verschiedene Laufstrecken und Spieleangebote für Kinder geben, verrät Nahrwold. Möglichst viele Vereine und Verbände aus dem Kreis Pinneberg will er ins Boot holen. Das Fest wird wahrscheinlich wieder auf dem Sportplatz Achter de Weiden über die Bühne gehen. Das offizielle Motto steht auch schon: „Kommt spielend laufen!“.

Der Partnerclub bietet integrative Freizeitaktivitäten für Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen mit und ohne Behinderung an. Für die Organisation der Events und Ausflüge ist der Verein auf Spenden angewiesen. Zudem würde sich Nahrwold über neue Mitglieder freuen, beispielsweise für die Montags- oder Mittwochsgruppe. Jeweils ab 17 Uhr gibt es ein abwechslungsreiches Programm: Schwimmen, Kegeln, Billard, Tischtennis. Bowlen, Kino, Stadionbesichtigungen, Besuche bei der Feuerwehr oder dem Hamburger Dom, Ausflüge an die Alster, Backen, Kochen, Disco und Feste. Der Verein ist offen für Vorschläge. Die Mitgliedschaft kostet 20 Euro pro Jahr.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen