zur Navigation springen

Jetzt ermittelt die Kripo : „Lindos Grill“: Das Feuer brach im Kühlraum aus

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

69 Rettungskräfte waren im Einsatz an der Hauptstraße. Die Kriminalpolizei beschlagnahmt den Brandort und ermittelt.

shz.de von
erstellt am 21.Apr.2017 | 13:00 Uhr

Schenefeld | Nach einem Gaststättenbrand in Schenefeld gestern Morgen an der Hauptstraße hat die Kriminalpolizei den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese dauern laut der zuständigen Polizeidirektion in Bad Segeberg weiter an. 69 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Straße war während der Löscharbeiten gesperrt.

Die Freiwillige Feuerwehr Schenefeld war um 6.48 Uhr wegen eines Küchenbrandes bei „Lindos Grill“ alarmiert worden. Bereits bei der Anfahrt sei eine starke Rauchentwicklung sichtbar gewesen, so Kreispressewart Michael Bunk. Rauch drang aus dem Dach des Grill-Restaurants. Nach einer ersten Erkundung der Innenräume entdeckten die Brandbekämpfer das Feuer im Lager des Restaurants in einem älteren, durch mehrere Anbauten etwas verschachtelten Gebäudekomplex. In dem Gebäude befinden sich außerdem eine Elektrofirma und eine Blumenhandlung.

Unter schwerem Atemschutz versuchten die Feuerwehrleute aus Schenefeld, die Flammen in den Griff zu bekommen. Auch die Freiwillige Feuerwehr Halstenbek wurde zur Hilfe hinzugerufen. Das Feuer breitete sich über die Zwischendecke aus Holz in das benachbarte Lager der Elektrofirma aus. Dieser Einsatzabschnitt wurde von den Einsatzkräften aus Halstenbek ebenfalls mit einem C-Rohr unter Atemschutz übernommen.

Um an alle Glutnester heranzukommen, musste die Decke des Hauses an einigen Stellen geöffnet werden. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich nach Angaben der Wehr bis etwa 10 Uhr hin. Zum Einsatz kamen 69 Kräfte beider Wehren, darunter 26 Atemschutzgeräteträger. Personen wurden nicht verletzt. Zur Brandursache konnten weder Feuerwehr noch Polizei gestern genaue Angaben machen. „Eine geschätzte Höhe des entstandenen Sachschadens kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht angegeben werden“, teilte die Polizei mit.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen