Streit um Schenefelder Lärmschutzplan : Land reagiert auf Kritik von Lokalpolitikern

shz+ Logo
Geschwindigkeitsbegrenzungen sind ein Weg, Lärm zu reduzieren. Die Umsetzung auf Landesstraßen ist für Städte allerdings mit Hürden verbunden.
Geschwindigkeitsbegrenzungen sind ein Weg, Lärm zu reduzieren. Die Umsetzung auf Landesstraßen ist für Städte allerdings mit Hürden verbunden.

Schleswig-Holstein lade Last bei Kommunen ab. Pressesprecher verweist auf Gesetzeslage.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
13. August 2019, 16:00 Uhr

Schenefeld | Die Schenefelder Politik ist sauer: Die Stadt soll einen Lärmaktionsplan entwickeln, doch gerade bei den größten Lärmquellen – den Landesstraßen – hat sie wenig Entscheidungshoh...

efcdSelhne | Die hnerclefdeSe lotiPik sit are:us Die Satdt sllo einne krsäanamonLtpli e,entciwnkl ochd dgeaer bie edn trögßen lluLqeäemrn – end eaLnßandrsets – ath eis gneiw eEuise.dsncthnghhtio tLua emd nzitseVdnoer des Asssceuhuss ürf tetgklcaniwSdtnu aMisaht ,hictzSm lkibrtoec sda nLda leal ,enMmßhana dei dei tilokPi rfü vollinns ält.h

eWesetlrien: hLt:crzuäsm lfehcenSdes kiltiPo sitirtreki eudsreignnLrgea

Jettz reußät isch asd Lnad zu dne rnüwfoerV dre rlipLea,ootlkki dsa nLda drwüe ide Plhcfti fua lomaukmnre eEebn dlbea.na

aDs„ its nun mal ide “sgeseteel,zGa trelkrä Mintar cStd,ihm sePeshrrseeprc sde edsmatsnaL üfr dhawctfrins,atL lwmteU ndu hielndäcl euäRm oHswSsiesh-clniltge ma Mgoant ufa angfA.er „Es athndle sihc warz mu saranßed,entsL die usdäkttiingZe elitg reba eib erd unm“,Kemo gsat Sctmdi.h

oätnmnLar:aisklp inenrugr tHd

nD:ne ieD„ Laärsnntkmoäiepl insd faubgAe erd Kuennomm udn nnm.Geedie rZ„wa nktöne ads adLn ncseheetniir und eid Aafgube na chsi nzeehi – dsa aht ni aDdstlnuche bear ihersb unr eni geizeisn unsdBledan .hmg“eatc nwglHhoecSl-ssitei bhea fdrüa arbe iknee otipaäekPaasrnlz.ten sa„D nLda rznttsueütt dei enKuommn bei erd tAfulsuegln rde ptnLoileam.äknsrä berA ictnh ieb dre ntsm,“gUzue tasg dmihctS tre.ewi

sE tgib wize hlicMkeignöte

Die omunmKen und endeimnGe ättehn ziwe nponiO,te mu hsci Uetstünutrzng uz :nlheo eS„i neknön ishc mu ine aFöorpermmdgrr ernebewb rode Ttedeonremuokpni eifrehn.ün nrAgdeslli: Dteierz ibgt es enki rFrrpdgmrameöo rfü dei snumtezUg nov hurmsLät.cz Und cuah edi curtezDgunhs ovn gwenrsnnnedzGteehgkusecgiiib ist n„iek agzn ünesnd tBe“rt, gtsa tdihcmS. füraD tsüems sihc fhedlcSene na edi eererrVödskbhhe esd irKeses nndeew.

iDe atuwrVelgn ädlt lale Berürg en,i sich beür den Stnad zru aisuanogkätmnpnlrL uz romeinfr.nei rfreüHi denfti eueht ba rU19 h enie tatiatlnvsosgfoeannrnmuIr im aasRtasl sed eheeSflnecrd susReahat am lnHazsepttlo tatts.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen