zur Navigation springen

Schenefeld : „LaLeLu“ begeistern mit ihrem neuen Programm

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

350 Besucher aus dem Häuschen: „LaLeLu“ begeistern mit ihrem neuen Programm „Die dünnen Jahre sind vorbei“ im Schenefelder Forum.

shz.de von
erstellt am 06.Jun.2015 | 10:00 Uhr

Schenefeld | Sie kündigten sich selbst als „drei alte Säcke und ein superscharfes Ding“ an. Schon der Start von „LaLeLu“ gab den etwa 350 Besuchern am Mittwochabend im Forum Schenefeld einen Eindruck, was sie in den kommenden zwei Stunden erwartet: Ein Abend mit viel A-cappella-Musik und noch mehr Witz.

„Mutti“ Merkel, Peter Maffay, Boris Becker, Heino, Wolfgang Schäuble, Investmentbanker – niemand war vor dem beißenden Spott der vierköpfigen A-cappella- und Comedygruppe sicher. Nicht einmal das Publikum wurde von Jan Melzer, Frank Valet, Tobias Hanf und Sanna Nyman verschont. „Die dünnen Jahre sind vorbei“ lautete der Titel des Programms, das vom Jugend- und Kommunikationszentrum (Juks) im Forum Schenefeld präsentiert wurde.

Das Motto der Show treffe offenbar auch auf einen Großteil der Zuschauer zu, erklärte Melzer schmunzelnd. Aber das sei ja auch kein Wunder, schließlich trete man im Hamburger Speckgürtel auf. Kleiner Trost von „LaLeLu“ für alle mit ein paar Pfunden zu viel auf den Hüften: „Ist die Figur erst ruiniert, schlemmt es sich ganz ungeniert.“ Humor, der ankam und für begeisterten Applaus sorgte.

Die Künstler glänzten aber auch musikalisch. Jazz, Pop, Schlager, HipHop, Volksmusik – bekannte Melodien wurden mit kabarettistischen Texten kombiniert und sorgten immer wieder für Lacher im Publikum. In „Die dünnen Jahre sind vorbei“ geht es darum, dass drei Männer über 40 mit einer deutlich jüngeren Frau und ihrer eigenen Midlife-Crisis zurechtkommen müssen. Die Geschichte zog sich zwar wie ein roter Faden durch den ganzen Abend, war aber letztendlich eigentlich egal. Es ging vor allem darum, Gags und Musik zu präsentieren. „LaLeLu“ ließen sich nicht auf ein Thema festnageln, sondern nahmen alles und jeden auf die Schippe.

Höhepunkt war das Finale. Als „LaLeLu“ zur Melodie des Village-People-Klassikers „YMCA“ ihr Lied „ADHS“ anstimmte und das Aufmerksamkeitsdefizit von Kindern durch den Kakao zog, hielt es im Publikum kaum mehr jemanden auf seinem Stuhl. Fast alle standen auf, um mitzusingen und zu klatschen. Am Ende gab es für das Quartett Standing Ovations als Lohn für eine furiose Show. Beifall, den sich die Comedygruppe „LaLeLu“ auch redlich verdient hatte.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen