JUKS : Lachen für Schenefelds Tafel

Andrea Volk   stand  unter anderem beim NDR Comedy Contest auf der Bühne.
1 von 3
Andrea Volk stand unter anderem beim NDR Comedy Contest auf der Bühne.

Der Round Table 27 bittet wieder zum Comedy Club. Der Erlös kommt der Tafel zugute. Karten gibt's ab dem 19. März.

Avatar_shz von
06. März 2014, 12:00 Uhr

Die Premiere im Mai 2013 war ein voller Erfolg. Jetzt folgt die Fortsetzung. Der Round Table 27 Pinneberg lädt für den 22. Mai zum zweiten Comedy Club ins JUKS nach Schenefeld ein. Der Erlös der Veranstaltung kommt zu 100 Prozent der Schenefelder Tafel zugute. Der Kartenvorverkauf startet am Mittwoch, 19. März. Tickets kosten 25 Euro.

„Die Schenefelder Tafel ist, stellvertretend für die vielen anderen Tafeln in Deutschland, ein Fingerzeig dafür, dass es in unserer Gesellschaft leider immer noch Menschen gibt, die zu wenig Geld zum Leben haben. Sie können nicht so wie der Großteil von uns „normal“ einkaufen gehen – es fehlt schlicht das Geld“, betonte Round-Table-Präsident Eckhardt Klinksiek. „Wir haben die Schenefelder Tafel ein wenig beobachtet und sind der Meinung, dass man die dort aktiven Helfer bei ihrer Arbeit unterstützen muss“, sagte Klinksiek. Der Schlüssel zum Erfolg der Tafel sei die Hilfe von außen. Die Gesellschaft müsse sich wieder auf ein Miteinander zubewegen.

Um 19.30 Uhr hebt sich im JUKS im Osterbrooksweg 25 am 22. Mai der Vorhang. Die Organisation der Veranstaltung liegt in den Händen von Roman Reinert. Die Besucher im JUKS dürfen sich auf hochkarätige Entertainer freuen. Mit dabei sind die Hamburger Comedians Heino Trusheim und Kerim Pamuk, „der Tod“ aus Berlin sowie Andrea Volk aus Köln. „Alle vier haben schon einmal am Hamburger Comedy Pokal teilgenommen, haben Auftritte im Quatsch Comedy Club absolviert oder sind im Fernsehen zu sehen“, sagt Reinert.

Das Engagement der Pinneberger Round Tabler sorgt auch bei Schenefelds Bürgermeisterin Christiane Küchenhof für Begeisterung: „Mit diesem Charity-Event unterstützt der Round Table erneut in großem Maße die Belange der Schenefelder Bevölkerung. Dafür herzlichen Dank.“

Hier gibt's Tickets: Karten sind ab 19. März unter www.rt27.de, im Ticketcenter der Buchhandlung Heymann im „Stadtzentrum“ Schenefeld (Kiebitzweg), im JUKS (Osterbrooksweg 25)  und dem Holzblasinstrumentenstudio ToKo  (Friedenstraße) in Pinneberg erhältlich. Die Tickets kosten 25 Euro.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen