zur Navigation springen

Schenefelder Stadtbücherei : Kostenlose Onleihe als Erfolgsmodell

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Elektronische Medien für Smartphone & Tablet: Schon 100 Kunden nutzen das neue Angebot der städtischen Einrichtung.

Die 24-Stunden-Bücherei: Das neue Angebot kommt in Schenefeld gut an. „Wir haben bisher zirka 800 Ausleihen registriert. 100 Kunden nutzen die Onleihe“, betont Stadtbüchereichef Frank Jankowski. Damit liege die Schenefelder Bücherei im Vergleich zu anderen Einrichtungen gut im Rennen. Für ein Fazit sei es aber noch zu früh. Das möchte Jankowski erst nach einem Jahr ziehen.

Onleihe: Seit dem 18. Juni können Kunden der Bücherei elektronische Medien auf ihren PC, ihr Tablet und ihr Smartphone herunterladen – kostenlos. „Vor allem Erwachsene haben das Angebot für sich entdeckt“, sagt Jankowski. Die Onleihe kann rund um die Uhr genutzt werden. Öffnungszeiten, Rückgabefristen und Strafgebühren spielen keine Rolle mehr.

Der Sprung ins digitale Zeitalter: Der Büchereichef hatte sich dafür stark gemacht, dass sich Schenefeld nach Wedel, Elmshorn und Pinneberg als vierte Stadt im Kreis Pinneberg dem Verbund „Onleihe“ der Büchereizentrale Schleswig-Holstein anschließt. Jankowski möchte mit diesem Zusatzangebot noch mehr Leser erreichen.

Der Clou: Die Nutzer können auf den Medienbestand aller teilnehmenden Büchereien zurückgreifen – und es werden immer mehr. Jankowski geht davon aus, dass schon jetzt zirka 10 000 Medien zur Verfügung stehen. Die Schenefelder Bücherei wird pro Jahr zirka 1500 Euro in die Anschaffung von E-Medien stecken. Ein großer Vorteil: Die Schriftgröße – zum Beispiel bei Büchern – kann individuell eingestellt werden.

Mit dem Einsatz der neuen Technik sind die Stadtbüchereikunden laut Jankowski erstaunlich gut zurechtgekommen. Das Bücherei-Team steht den Nutzern aber auch mit Rat und Tat zur Seite. Am Montag, 21. Oktober, bietet Jankowski wieder eine Einführung in die Onleihe an. Von 16 bis 18 Uhr stellt er im Rathaus am Holstenplatz die 24-Stunden-Bücherei vor. Wer Intersesse hat, schaut einfach vorbei.

 

zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2013 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen