zur Navigation springen

Juks-Universum : Knallbunt und kreativ in Schenefeld

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Das Graffiti-Projekt am Juks ist ein echter Hingucker. Die Mitglieder des Kinder- und Jugendbeirats haben drei Tage lang gesprayt.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2014 | 12:30 Uhr

Schenefeld | Ein Alien, der Gitarre spielt. Ein Raumschiff, eine Bühne und Notenlinien: Alles kleine Puzzleteile des Juks-Universums. Knallbunt und kreativ mit Spraydosen an der ehemals tristen Wand auf dem Juks-Parkplatz am Osterbrooksweg verewigt. Das Graffiti-Projekt am Juks ist ein echter Hingucker. Die Mitglieder des Kinder- und Jugendbeirats haben drei Tage lang gesprayt. Das Konzept stammt von Graffiti-Künstler David Miller.Die Kosten für das Projekt liegen bei 2000 Euro. „Das Geld kommt aus unserem Etat“, sagt Juks-Mitarbeiter Jörg Wilcke. Zirka 100 Quadratmeter Wand wurden künstlerisch verziert. Die Wand gehört dem Juks-Nachbarn. Er hatte sein Einverständnis gegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen