2014 : Kein Feierjahr in Schenefeld

Vor dem Rathausplatz war es  im Juli  2013 richtig voll. Die  Besucher feierten ausgelassen.
Vor dem Rathausplatz war es im Juli 2013 richtig voll. Die Besucher feierten ausgelassen.

Keine gute Nachrichten für die Schenefelder: Das Stadtfest fällt in diesem Jahr aus. Das sagte gestern Bürgermeisterin Christiane Küchenhof (SPD). Grund für die Absage: Laut Verwaltungschefin konnte sich die Stadt mit dem langjährigen Veranstalter des Festes nicht über die finanziellen Modalitäten einigen. 2015 soll indes wieder gefeiert werden.

Avatar_shz von
14. März 2014, 11:00 Uhr

Musik, Spaß, Partystimmung: Zirka 23 000 Besucher vergnügten sich im Juli 2013 auf dem Schenefelder Stadtfest. Ein Spektakel in der Stadt. Drei Tage lang – und das einzige große Fest, das es in Schenefeld überhaupt gibt. 2014 gucken die Schenefelder in die Röhre. Das Stadtfest fällt aus. Das bestätigte gestern Bürgermeisterin Christiane Küchenhof. Der Grund: Die Stadt konnte sich laut Küchenhof nicht mit dem Veranstalter, der pb Konzept Hamburg, auf die finanziellen Modalitäten für das Stadtfest einigen. „Das ist schade für Schenefeld. Das Fest hatte sich etabliert“, betonte die Verwaltungschefin. Küchenhof hatte sich vor Jahren persönlich für ein großes Stadtfest in Schenefeld eingesetzt.

Jetzt folgt der erste Rückschlag. In diesem Jahr sollte die siebte Auflage des Stadtfestes über die Bühne gehen. Küchenhof sicherte zu, dass alles getan werde, um 2015 wieder ein großes Fest feiern zu können. „Wir bleiben auch im Gespräch mit Herrn Langmaack von der pb Konzept“, betonte sie. Die Zusammenarbeit habe in der Vergangenheit sehr gut funktioniert. Alternativ werde aber auch über andere Organisatoren nachgedacht, mit denen die Stadt zusammenarbeiten könnte. Der bisherige Organisator Bernd Langmaack war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Andere Veranstalter: Einen Rettungsversuch für dieses Jahr habe es nicht gegeben. Die Bürgermeisterin verwies auf die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien in diesem Sommer und den späten Beginn der Sommerferien. „Wir setzen jetzt ein Jahr aus.“ 2014: kein Feierjahr in Schenefeld.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen