zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

13. Dezember 2017 | 03:09 Uhr

Schenefeld : Jetzt regieren die Pferde

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Mächtig was los: Das "Stadtzentrum" präsentiert ein umfangreiches Programm anlässlich des Vielseitigkeitsturniers am Klövensteen.

shz.de von
erstellt am 19.Sep.2013 | 12:00 Uhr

Ab morgen steht Schenefeld im Zeichen der Pferde. Das Vielseitigkeitsturnier auf dem Gelände des Elbdörfer und Schenefelder Reitervereins am Klövensteen lockt an drei Tagen Teilnehmer aus der ganzen Welt an – und das bereits zum 40. Mal. Und auch das „Stadtzentrum“ am Kiebitzweg bietet Freitag und Sonnabend ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema Pferd an.

„Wir wollen unseren Besuchern einen Einblick in die Welt auf dem Rücken der Pferde geben“, sagte Susanne Wagner von der Werbegemeinschaft des „Stadtzentrums“. Los geht’s morgen um 10 Uhr. Für die Kleinen gibt es ein Kinderprogramm. Unter anderem können sie ein Steckpferd basteln und damit einen Parcours ablaufen. Zudem gibt es ein Quiz, bei dem die Kinder alles über Pferde lernen. Dabei können die Teilnehmer auch ihren „Reiterpass“ machen.

Dreimal täglich werden auf einem Holzpferd Voltigierübungen vorgeführt. Interessierte können sich dabei unter Anleitung selbst einmal versuchen. Auch das Immenhof-Museum aus Malente ist zu Gast. Die Ausstellung zeigt Kostüme, Bilder und Plakate von den Immenhoffilmen aus den 1950iger Jahren. Museumsgründer Mario Würz wird Ausschnitte aus der von ihm produzierten Neuauflage der Reihe mit dem Titel „Dick und Dalli und die Ponys“ zeigen.

Ein besonderer Gast wird für morgen 13 Uhr erwartet. Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke (Foto) schreibt eine Stunde lang Autogramme. Die 45-Jährige hat zwei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen gewonnen und ist jüngst Mannschaftseuropameisterin geworden. Ein Shuttle-Service fährt die Besucher übrigens kostenlos vom „Stadtzentrum“ zum Turniergelände.

Derweil arbeitet Center-Manager Markus Montag intensiv an der Zukunft der Einkaufsmeile. So bestätigte er im Tageblatt-Gespräch, dass das Modeunternehmen New Yorker einziehen wird. Und das wohl noch in diesem Jahr. Vorgesehen ist eine 850 Quadratmeter große, derzeit leerstehende Fläche im Erdgeschoß.

Am 30. September eröffnet zudem eine Postagentur in dem Geschäft McPaper (wir berichteten). Dort können Kunden Briefe und Pakete aufgegeben und weitere Serviceangebote der Post in Anspruch nehmen. „Diese weitere Servicedienstleistung ist ein Zugewinn für unsere Kunden“, erläuterte Montag.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen