Stephans-Kita : Jetzt kann gematscht werden

In Schenefeld kann jetzt nach Lust und Laune gematscht werden.
Foto:
1 von 2
In Schenefeld kann jetzt nach Lust und Laune gematscht werden.

An der Stephans-Kita am Wurmkamp wurde die neue Matschanlage frei gegeben.

shz.de von
22. Mai 2014, 16:00 Uhr

Schenefeld | Das Absperrband wurde ganz offiziell mit der Schere zerschnitten – dann gab es kein Halten mehr. Die Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte der Stephanskirche stürmten an die Pumpe und dann floss endlich das Wasser. An der Stephans-Kita am Wurmkamp wurde die neue Matschanlage frei gegeben. 7000 Euro wurden investiert. Den Löwenanteil brachte der Förderverein auf. Auch die Stadt beteiligte sich finanziell. „Die Jungen und Mädchen haben sich eine Matschanlage gewünscht“, betonte Kita-Leiterin Julia Thiel. Zwei kaputte Spielgeräte mussten weichen. Jetzt kann nach Herzenslust gematscht werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen