zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

22. Oktober 2017 | 14:52 Uhr

Jahnstraßenfest: 1350 Euro gespendet

vom

shz.de von
erstellt am 01.Aug.2013 | 03:14 Uhr

Schenefeld | Das Jahnstraßenfest hat Organisatorin Ingrid Pöhland als "tollen Erfolg" bezeichnet. Insgesamt konnte aus dem Fest ein Überschuss von 1350 Euro erzielt werden. Wie bereits in den Vorjahren verteilte Pöhland das Geld an diverse Institutionen. Der so genannte Löwenanteil in Höhe von 500 Euro ging an die Schenefelder Jugendfeuerwehr. Alexander Jopke nahm den Scheck entgegen. "Das Geld wird in unsere Jugendarbeit gehen", versprach Wehrsprecher Helge Kudenholdt. Schwerpunktmäßig komme das Geld der jährlichen Sommerfreizeit zugute, die die jungen Menschen als "großen Spaß" zu schätzen wissen.

Mit 300 Euro bedachte Pöhland die Spielgruppe der Paulskirche in der Lornsenstraße. "Wir müssen unbedingt unsere Sandkiste erneuern", freute sich Karen Reinhard von der Spielgruppe. Weiterer Profiteur der Aktion: die Spiely Schenefeld. Mit dem erhaltenen Geld in Höhe von 300 Euro plant Spiely-Mitarbeiterin Birgit Wehnke Spiele zu erwerben. "Wir kaufen jedes Jahr neue Spiele für kleine wie große Kinder, die sehr teuer sind und können den Betrag deshalb gut gebrauchen", so Wehnke. 250 Euro nahm Gerd Fiebig für den Verein "Glücksgriff - Der soziale Kreislauf" entgegen. In welcher Form das Geld für den gemeinnützigen Zwecken dienenden Verein verwendet wird, wollten Fiebig und Pöhland noch überlegen. "Es war uns wichtig, das Geld benachbarten Institutionen zukommen zu lassen", sagte Pöhland-

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen