Versteigerung : In Schenefeld fällt am Mittwoch der Hammer

Eher ungewöhnlich:  Karin Bormann hat unter den Fundsachen, die versteigert werden, auch einen Laubsauger im Angebot.
Foto:
1 von 2
Eher ungewöhnlich: Karin Bormann hat unter den Fundsachen, die versteigert werden, auch einen Laubsauger im Angebot.

Los geht es um 14 Uhr auf dem hinteren Parkplatz der ehemaligen Post am Heisterweg.

shz.de von
25. August 2014, 16:00 Uhr

Schenefeld | Diese Gelegenheit sollten sich Schnäppchenjäger nicht entgehen lassen. Wie berichtet, versteigert die Stadt Schenefeld am Mittwoch, 27. August, die Fundsachen, die im Jahr 2013 im Rathaus abgegeben wurden. Los geht es um 14 Uhr auf dem hinteren Parkplatz der ehemaligen Post am Heisterweg.

Unter den Hammer kommen: 18 Damen- und sechs Herrenräder, fünf Mountainbikes, zwei Trekkingräder, ein Rennrad, ein Kinderrad und ein Kinderroller. Zudem diverse Kleidungsstücke, 26 Brillen/Sonnenbrillen, 21 Ohrringe, 19 Armbänder, 14 Ketten, 13 Schmuckanhänger, acht Portmonees, acht Uhren, sechs Taschen, vier Ringe, zwei Spielzeuge, zwei Funkgeräte, zwei Paar Kopfhörer, zwei Rucksäcke, ein Game Controller, eine Kamera und ein Laubsauger. Alles wird meistbietend gegen Barzahlung verteigert. Die Fahhräder können ab 13.30 Uhr vor Ort besichtigt werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen