zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

22. Oktober 2017 | 00:04 Uhr

„Ich freue mich von Herzen“

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Scheckübergabe „Glücksgriff“ Schenefeld erhält Spende in Höhe von 1000 Euro

Schon seit vier Jahren unterstützt die Schenefelder Filiale der Hamburger Volksbank den „Glücksgriff“, Lornsenstraße 86, in Form von Spenden. Gestern übergab die Filialenverantwortliche Ulrike Tepelmann einen Scheck über 1000 Euro an die ehrenamtlichen Mitarbeiter des „Glücksgriff“.

Der gemeinnützige Verein wurde im Oktober 2009 gegründet und betreibt einen Second-Hand-Laden, in dem sie unter anderem Anziehsachen, Spiele, kleine Elektrogeräte und Geschirr verkaufen. Mit den Einnahmen untersützen sie andere gemeinnützige Projekte in der Region wie zum Beispiel die Schenefelder Tafel. Das Geld der Spende stammt aus der Aktion „VR-Gewinnsparen“ der Hamburger Volksbank. Diese bietet Kunden die Möglichkeit, ein Los über sechs Euro zu kaufen und monatlich Preise zu gewinnen.

Davon gehen 1,50 Euro in einen Spendentopf, der für gemeinnützige Projekte in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen gedacht ist. „Gegen Ende eines Jahres wird geguckt, wie viel zusammen gekommen ist“, erklärt Tepelmann. „Dann darf sich jede Filiale entscheiden, welches Projekt sie unterstützen möchte. Wir arbeiten eng mit dem ‚Glücksgriff‘ zusammen und spenden unseren Betrag schon seit Jahren dafür.“

Das freut „Glücksgriff“-Chefin Ingrid Pöhland jedes Jahr aufs Neue. „Wir sind so reich beschenkt mit dieser Spende. Ich freue mich von Herzen“, strahlt sie. Die Volksbank stehe ihnen darüber hinaus auch in Verwaltungsfragen bezüglich der Finanzhaushalts zur Verfügung und freut sich über den „direkten Draht“, der sie seit Jahren miteinander verbindet. >  

www.gluecksgriff-schenefeld.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen