Hier zieht die Volkshochschule ein

Am Osterbrooksweg 36 ist der neue Sitz der VHS. Laut Bauamtsleiter Andreas Bothing wird das Gebäude noch gereinigt.
1 von 4
Am Osterbrooksweg 36 ist der neue Sitz der VHS. Laut Bauamtsleiter Andreas Bothing wird das Gebäude noch gereinigt.

Baustellen-besuch Schenefelder Einrichtung ist ab dem neuen Herbst/Winter-Semester am Osterbrooksweg beheimatet

shz.de von
19. August 2016, 16:25 Uhr

Es ist laut am Osterbrooksweg in Schenefeld. Nicht nur an der neuen Flüchtlingsunterkunft wird mit Hochdruck gearbeitet. Auch nebenan im neuen Gebäude für die Volkshochschule (VHS) – dem ehemaligen Spar-Verwaltungsgebäude – wird noch fleißig gewerkelt.

Die Stadt hat das gesamte etwa 30  275 Quadratmeter große Areal am Osterbrooksweg inklusive einem riesigen Parkplatz gekauft, um dort mittelfristig Gewerbe anzusiedeln. Vorerst steht dort aber die große Container-Unterkunft für Asylbewerber und ein weiteres Gebäude, das zum Teil bereits vermietet, zum Teil leer steht und in dem auch die VHS untergebracht wird.

Weil die bisherigen Räumlichkeiten an der Grundschule Altgemeinde für den Nachmittagsunterricht benötigt werden, wurde nach einer vorübergehenden Lösung gesucht. Zwar ist seitens der Stadt geplant, die Volkshochschule im neuen Stadtkern zu integrieren. Da die Planungen aber noch Jahre dauern, musste eine schnellere Lösung her. Letztlich liegt es an der Politik, wie der neue Stadtkern gestaltet wird.

Von einem Provisorium kann man bei der neuen Unterkunft am Osterbrooksweg aber nicht sprechen. Alles wird derzeit modern umgebaut. Neue Böden sind in den meisten Räumen bereits verlegt, es wurde gestrichen, Räume wurden zusammengelegt und die Elektrik angepasst, um den Bedürfnissen der VHS-Nutzer gerecht zu werden. Auch die sanitären Einrichtungen wurden zum Teil erneuert. „Wir hatten aber Glück. Die Räume waren in einem guten Zustand“, sagte Andreas Bothing, Bauamtschef, während einer kürzlichen Begehung. 150  000 Euro hat die Stadt laut Bothing insgesamt investiert. Die neuen Räumlichkeiten sind mit etwa 900    Quadratmeter auf zwei Etagen etwa 150 Quadratmeter größer als die alten. Die Akustik ist zudem besser durch die niedrigeren Decken.

Darüber hinaus stehen am Gebäude in nahezu unbegrenzter Anzahl kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Außerdem ist durch einen Fahrstuhl der barrierefreie Zugang zu allen Räumen gegeben. >  

www.vhs-schenefeld.info

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen