Schenefeld : Gartenhütte niedergebrannt

Gartenhütte und Baumhaus im Vollbrand zu Beginn der Löscharbeiten.
1 von 2
Gartenhütte und Baumhaus im Vollbrand zu Beginn der Löscharbeiten.

An der Königsberger Straße sind am frühen Freitagmorgen eine Gartenhütte, zwei Motorräder und ein Baumhaus den Flammen zum Opfer gefallen.

shz.de von
01. August 2014, 09:24 Uhr

Schenefeld | Um kurz nach fünf Uhr ist die Freiwillige Feuerwehr Schenefeld am heutigen Freitagmorgen zu einer brennenden Gartenhütte an der Königsberger Straße gerufen worden. Bereits während der Anfahrt der insgesamt 22 Einsatzkräfte war die Rauchsäule weithin sichtbar. Trotz des zügigen Einsatzes von zwei C-Rohren konnte die zirka 20 Quadratmeter große Gartenhütte, in der auch zwei Motorräder abgestellt waren, und ein angrenzendes Baumhaus nicht gerettet werden. Insgesamt kamen für die Brandbekämpfung drei Trupps unter schwerem Atemschutz zum Einsatz. Anschließend wurde der Brandort mit einer Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern untersucht. Eine Gefährdung für Menschen oder weitere Gebäude bestand nicht.

Die Polizei war vor Ort. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können bislang keine Angaben gemacht werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert