Es gibt noch freie Plätze : Fußball-Camp von Blau-Weiß Schenefeld

Blau-Weiß-Organisatorin Conni Thau freut sich über die Unterstützung von Christopher Langeloh (v. l.), Andreas Wilken und Detlef Wetzel.
1 von 2
Blau-Weiß-Organisatorin Conni Thau freut sich über die Unterstützung von Christopher Langeloh (v. l.), Andreas Wilken und Detlef Wetzel.

shz.de von
14. März 2016, 16:30 Uhr

Schenefeld | Nein, welcher Spieler vom Hamburger SV in diesem Jahr das Fußball-Camp von Blau-Weiß 96 besucht, konnte Abteilungsleiter Andreas Wilken noch nicht sagen. „Das entscheidet sich immer ganz kurzfristig.“ Der Profi zum Anfassen ist ein Highlight der Blau-Weißen-Fußballschule. Vom 5. bis 8. April dreht sich im Sportzentrum Achter de Weiden zum 17. Mal alles um das runde Leder. „Wir haben noch 20 freie Plätze zu vergeben“, sagt Organisatorin Conni Thau. Jungen und Mädchen ab dem Geburtsjahrgang 2007 können sich noch bis Montag, 21. März, anmelden. Die Formulare gibt es online und in der Geschäftsstelle, Achter de Weiden. Die Kosten inklusive Rund-um-Versorgung betragen 85 Euro.

Wichtig für die Organisatoren: Sponsoren sorgen dafür, dass sieben Camp-Plätze für Kinder aus sozial schwächeren Familien reserviert werden. „So konnten wir auch zwei Flüchtlingskindern die Teilnahme ermöglichen“, sagt Thau. Folgende Sponsoren engagieren sich 2016 mit Geld- oder Sachleistungen für das Fußball-Camp der Spielvereinigung: Terrabaltic, Offensive für Schenefeld, Timmse und die Hörspiele, West Immobilien, Hotop, Eisart, Peters Zeitarbeit und Friseur Putzbüdel.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen