Forum Schenefeld : Fluchtweg ist nicht barrierefrei

Die „AG Barrierefreiheit“ hat bemängelt, dass der zweite Fluchtweg neben der Bühne nicht barrierefrei ist und dass Handlungsbedarf bestehe.
Foto:
Die „AG Barrierefreiheit“ hat bemängelt, dass der zweite Fluchtweg neben der Bühne nicht barrierefrei ist und dass Handlungsbedarf bestehe.

Ein Fluchtweg, der sich neben der Bühne befindet, ist nicht barrierefrei.

shz.de von
12. August 2014, 15:45 Uhr

Schenfeld | Die politische Sommerpause endet am Dienstag, 26. August, mit einer Sitzung des Bauausschusses. Sie beginnt um 15.30 Uhr auf dem Gelände des Bauhofs am Dannenkamp. Thematisch geht es um einen zweiten barrierefreien Fluchtweg im Forum. Die „AG Barrierefreiheit“ hat bemängelt, dass der zweite Fluchtweg neben der Bühne nicht barrierefrei ist und dass Handlungsbedarf bestehe. Die Stadt weist drauf hin, dass laut Gutachten alle Vorschriften und Richtlinien im Forum erfüllt werden. Trotzdem wurde der Umbau der Stufenanlage geprüft. Das Problem: Die Rampen dürften nur eine Neigung von fünf Prozent aufweisen. Bei einem Höhenunterschied von 72 Zentimetern wäre laut Stadt eine Rampenlänge von 17,40 Metern erforderlich. Das sei baulich nicht umzusetzen. Eine kürzere Rampe mit einer Neigung von zwölf Prozent würde eine unzulässige Maßnahme darstellen. Die Stadt spricht sich dafür aus, an der Situation nichts zu ändern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen