Schenefeld : Feuerwehreinsatz im „Lindos-Grill“

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in den Vormittag.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in den Vormittag.

Das Feuer breitete sich über die Zwischendecke aus Holz in das benachbarte Lager einer Elektrofirma aus.

shz.de von
20. April 2017, 11:28 Uhr

Schenefeld | Die Freiwillige Feuerwehr Schenefeld ist am Donnerstagmorgen zu einem Küchenbrand in einem Restaurant an der Hauptstraße gerufen worden. Bei der Anfahrt war bereits die starke Rauchentwicklung sichtbar. Nach einer ersten Erkundung wurde das Feuer im Lager des Restaurants in einem älteren, durch mehrere Anbauten etwas verschachteltem Gebäudekomplex lokalisiert. Die Löscharbeiten sind daraufhin mit einem C-Rohr und unter schwerem Atemschutz eingeleitet worden. Zudem ist die Freiwillige Feuerwehr Halstenbek zur nachbarschaftlichen Löschhilfe hinzugerufen worden.

Das Feuer breitete sich über die Zwischendecke aus Holz in das benachbarte Lager einer Elektrofirma aus. Um an alle Glutnester heranzukommen, musste die Decke des Hauses an einigen Stellen geöffnet werden. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich bis etwa 10 Uhr hin.

Zum Einsatz kamen insgesamt 69 Kräfte beider Feuerwehrwehren, darunter 26 Atemschutzgeräteträger. Personen wurden nicht verletzt. Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen; die Kripo ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert