zur Navigation springen

Gartenstraße in Schenefeld : Feuer zerstört Indianerzelt

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Schenefeld | Die Einsatzkräfte der Schenefelder Feuerwehr hatten keine Chance. Ein 38 Quadratmeter großes Tipi in einem Garten in der Gartenstraße wurde in der Nacht auf Dienstag komplett zerstört. Es brannte bereits lichterloh, als die ersten Retter um 2.05 Uhr vor Ort eintrafen. Personen wurden nicht  verletzt. Als das Feuer ausbrach, befanden sich laut Polizei ein Mann und eine Frau im Indianerzelt. Sie wachten durch die große Hitze auf und konnten sich rechtzeitig ins Freie retten.

Die Polizei geht zurzeit davon aus, dass das Feuer durch Funkenflug entstanden ist. Das Zelt soll als Dauerbehausung genutzt werden. Geheizt wurde in der vergangenen Nacht nach Angaben der Polizei mit einer offenen Feuerschale. Die Inneneinrichtung, darunter ein Kühlschrank und ein gasbetriebener Heizstrahler, wurden zerstört.      

Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Gewächshaus, an dem bereit Scheiben zersprungen waren, zu verhindern. Das Wohnhaus auf dem Grundstück war laut Feuerwehr nicht gefährdet. 1

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2015 | 16:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert