Schenefelder Beete : „Es ist nicht witzig”: Wie sich die anhaltende Trockenheit auf Gemüse, Kräuter und Früchte auswirkt

Avatar_shz von 27. April 2020, 11:45 Uhr

shz+ Logo
Jens Clausen hofft auf Regen, damit der Boden Feuchtigkeit zieht. Denn nur dann kann er wie in den vergangenen Jahren auf eine große Ernte hoffen.

Jens Clausen hofft auf Regen, damit der Boden Feuchtigkeit zieht. Denn nur dann kann er wie in den vergangenen Jahren auf eine große Ernte hoffen.

Noch stehen 600 Pflanzen beim Kräuter-Experten Jens Clausen auf der Terrasse. Er warnt vor dem Klimawandel.

Schenefeld | Jens Clausen ist Experte, wenn es um Gemüse, Kräuter und Früchte geht. Der Vereinsvorsitzende der Schenefelder Beete erläutert am Telefon, wie sich   die anhaltende Trockenheit auswirkt –  und wie der Verein aktuell die Felder bewirtschaftet: Die Acker s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen