zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

22. August 2017 | 18:54 Uhr

Schenefeld : Erntedank für die ganze Stadt

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Gottesdienst mit Bischöfin Kirsten Fehrs auf dem Marktplatz des Einkaufszentrums. 13. ökumenische Großveranstaltung.

Schenefeld | Beim Erntedankfest dreht sich traditionell alles rund um die Früchte der Natur – von Kürbissen über Getreide, Trauben bis hin zu Sonnenblumen. Die Schenefelder Kirchengemeinden laden für Sonntag, 27. September, bereits zum 13. Mal zum großen ökumenischen Erntedankgottesdienst ins „Stadtzentrum“, Kiebitzweg, ein. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr auf dem Marktplatz. „Es ist selten, dass es solche Non-Profit-Veranstaltungen in einem Einkaufszentrum gibt“, sagt Pastorin Kerstin Otterstein, von der Paulskirchengemeinde. Anliegen der Kirchengemeinden sei es, sich an Schenefelder zu wenden „und ihnen einfach mal Danke zu sagen“. Diesen Aspekt betont auch Bürgervorsteherin Gudrun Bichowski (SPD): „Es gibt bei den Schenefeldern ein starkes ehrenamtliches Engagement“, lobte sie.

Erstmals gelang es Otterstein, Bischöfin Kirsten Fehrs für die Veranstaltung zu gewinnen. „Wir freuen uns, dass die Bischöfin dabei ist“, betonte Otterstein. Um das zu ermöglichen, wurde die Veranstaltung extra eine Woche vorverlegt. Bürgermeisterin Christiane Küchenhof wird die Gäste begrüßen. Otterstein und Pastor Michel Ertz von der Gemeinde Ansgar Hamburg West werden den Gottesdienst leiten. Die Pfadfinder „Royal Ranger“ der Ansgarkirche übernehmen den Küsterdienst.

Für die passende Musik sorgt die Band „UpBeat“. Henrike Gebauer musiziert auf der Gitarre, am Keyboard und singt. Ebenfalls mit dabei: „7t-plus“, die Musical- Gruppe der Josua Gemeinde. Zur bunten Truppe unter der Leitung von Daniela Lange gehören 80 Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Edith Ewers leitet – gemeinsam mit einer Helfertruppe aus der Ansgarkirche – den Kinderteil. Die Fürbitten halten alle teilnehmenden Gemeinden gemeinsam. Nicht mit dabei ist die Stephanskirche, die ihren Erntedankgottesdienst traditionell in der Kirche an der Hauptstraße veranstaltet.

Die Kollekte des Erntedankgottesdienstes kommt sozialschwachen Menschen in Schenefeld im Zuge der „Adventsaktion“ zugute. Sozialarbeiterin Elisabeth Strobl verwendet das Geld, um bedürftigen Menschen in der Weihnachtszeit Wünsche zu erfüllen. So gelang es in den Vorjahren, Medikamentenrechnungen zu begleichen, Präsente zu verteilen und Ausflüge zu ermöglichen. Mit dem Teilen des von Schlüter, Harry Brot und der Stadtbäckerei gespendeten „Erntebrots“ endet der Gottesdienst.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Sep.2015 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen