zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

17. Oktober 2017 | 22:54 Uhr

Ein Mythos kommt ins "Stadtzentrum"

vom

shz.de von
erstellt am 22.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Schenefeld | Harley-Davidson: Diese beiden Worte lassen die Herzen von Motorradfans auf der ganzen Welt höher schlagen. Die Kultmarke gilt als der Inbegriff von Freiheit. Seit die Gebrüder Davidson und William S. Harley 1903 ihr erstes Motorrad bauten, sind viele Modelle gekommen und gegangen - geblieben ist der Mythos.

Jetzt kommt der Mythos ins Schenefelder "Stadtzentrum": Am Montag, 27. Mai, wird die Motorrad-Ausstellung in dem Einkaufstempel am Kiebitzweg eröffnet. Bis 8. Juni wird eine einzigartige Sammlung legendärer Harleys und Indians präsentiert. Zu sehen sind unter anderem die seltene Harley Racer von 1927 und das wertvolle, mit einem Kilogramm Gold veredelte Gold-Bike.

Nicht fehlen darf natürlich das Easy-Rider-Modell "Captain America" mit Motor und Gabel des original Easy-Rider-Bikes. Die Harley-Davidson Motor Company ist einer der ältesten Motorradhersteller der Welt, der bis heute Motorräder produziert. Der Firmensitz ist in Milwaukee, Wisconsin.

Speziell für Motorradfans veranstaltet das "Stadtzentrum " zur Harley-Davidson-Ausstellung einen kreativen Fotowettbewerb unter dem Motto "Mach dein schönstes Bikerfoto". Der Sieger darf sich auf einen Tankgutschein freuen. Weitere Informationen gibt es online unter www.stadtzentrum-schenefeld.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen