Kammermusikabend Schenefeld : Ein Konzert der Extraklasse

„Meine Deutschlehrerin': Die Wise Guys überzeugten das Publikum mit A-cappella-Gesang vom Feinsten.
Foto:
1 von 4
„Meine Deutschlehrerin": Die Wise Guys überzeugten das Publikum mit A-cappella-Gesang vom Feinsten.

Kammermusikabend im Bürger- und Kultursaal: Musiktalente des Gymnasiums überzeugen auf der großen Bühne.

shz.de von
13. Juni 2014, 10:00 Uhr

Schenefeld | Kammerkonzert des Gymnasiums: In einem nahezu ausverkauften Bürger- und Kultursaal haben Schüler und Schülerinnen ihr Publikum mit klangvollen Stimmen und Tönen gefesselt. Fast ausschließlich jüngere Schüler traten vor der Pause auf und beeindruckten schon hier mit beachtlichen Leistungen. Popularmusik, Stücke aus Romantik und Klassik sowie A-Capella-Gesang: Das Spektrum war breit gefächert.

Das Klarinettenensemble unter der Leitung von Dirk Gerschler (Musikschule) sorgte für einen gelungenen Konzert-Auftakt. Franz Schubert, Claude Gervaise sowie ein Englisches Traditional: Solveigh Hansen und Katharina Grosser aus der 7 b sowie Paulin Sprenger aus der fünften Klasse spielten ihre drei Stücke mit viel Ausdruck.

Doch auch Einzelvorträge am Klavier waren im Programm. Gemma Wearn aus der fünften Klasse spielte gekonnt Stücke von Hellbach und Diabelli. Gelungen war auch der gefühlvoll präsentierte Klaviervortrag „Forrest Gump“ von Simon Strauß (8b).

Harfen- und Bratschenspiel: Für ihre „Ballade pour Christine“ von Annie Challan erhielten Lena Petersen (8b) sowie Sina Döring (8b) viel Applaus. Lena Petersen hat schon diverse Veranstaltungen wie Neujahrsempfänge und Kulturkreisveranstaltungen mit ihrem Harfenspiel bereichert.

Magdalene Treumann (5d), begleitet von Vater und Musiklehrer Bernd Treumann am Klavier, präsentierten ein Stück von Dvorak. Vibrato, voller Bogenstrich und müheloser Wechsel in die unterschiedlichen Lagen beherrschte Treumann bereits gut.

Begeisterten Beifall erhielten die Schwestern Inga und Martje Lott für ihren gesanglichen – gemeinsam mit Paulina Raabe (Klavier) – gebotenen Vortrag. Doch auch von der Talent-Night bekannte Schüler wie Nina Peters, Jerry Drave und Silas Meneses erhielten ihren verdienten Applaus.

Nach der Pause steigerte sich das Niveau sogar noch. Der für die Organisation zuständige Musiklehrer Bertram Rohde präsentierte sich mit zahlreichen Ensembles. Mit wunderbaren Tönen faszinierte Geigerin Maria Dörfler. Sie spielte „Theme von Schindlers List“ sowie das mit Zupfelementen versehene Stück „Banjo and Fiddle“. Als aufstrebendes Talent präsentierte sich Imke Wynants, die bereits parallel zur Schule eine Musicalausbildung absolvierte. Kollegen der Musikfachschaft sorgten mit dem Song „Mr. Sandman“ für Stimmung. Ingo Weber (Klavier) begleitete Christine Wagner (Sopran), Annabell Berte (Alt), Peter Seelig (Tenor) und Bertram Rohde (Bass). „Meine Deutschlehrerin“ von den Wise Guys: Zahlreiche Schüler des aktuellen Abi-Jahrgangs sorgten für Stimmung.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen