Blau-Weiß 96 : Diese Familie l(i)ebt das Ehrenamt

Familie Schönbeck engagiert sich bei Blau-Weiß 96 – unter anderem bei der Abnahme des Sportabzeichens. Mutter Christiane (links), Tochter Rebecca und Vater Jens sind gern dabei.
1 von 2
Familie Schönbeck engagiert sich bei Blau-Weiß 96 – unter anderem bei der Abnahme des Sportabzeichens. Mutter Christiane (links), Tochter Rebecca und Vater Jens sind gern dabei.

Die Schönbecks engagieren sich beim Schenefelder Sportverein alle auf ihre Art und Weise.

shz.de von
31. Januar 2018, 12:00 Uhr

schenefeld | Ehrenamtliche Helfer sind für die Spielvereinigung Blau-Weiß 96 Schenefeld unverzichtbar. Bei den Schönbecks gehört es zum Familienleben. Jedes Mitglied des Schenefelder Familienclans bringt sich auf persönliche und individuelle Weise bei Blau-Weiß ein. Vater Jens ist Abteilungsleiter beim Tanzen. Auch seine Qualitäten als DJ stellt er bei den jeweiligen Vereinsveranstaltungen unter Beweis. Mutter Christiane setzt sich als Delegierte der Turnabteilung ein. Sie engagiert sich darüber hinaus bei den Leistungsturnerinnen sowie allen Veranstaltungen von Blau-Weiß 96. Tochter Rebecca ist erfolgreiche Leistungsturnerin und Assistenztrainerin beim Leistungsturnen. 

Sohn Fabian spielt Handball und agiert als Handballer, Schiedsrichter und Assizenztrainer bei der Leichtathlethik. Die gesamte Familie engagiert sich während der Saison als Sportabzeichenprüfer.

Tochter Rebecca turnt bereits beim Verein, seitdem sie vier Jahre alt war. „Ich fand damals die Leistung der Turnerinnen toll“, erinnert sich die 17-Jährige. Sie trainiert inzwischen selbst die vier bis sechs Jahre alten Kinder. „Es ist ein schönes Gefühl, weil man den Kids den Sport vermitteln kann, den man selber mit Leidenschaft ausübt“, erläutert sie. Rebecca geht dreimal die Woche zum Leistungsturnen und nimmt am Wochenende bei Wettkämpfen auf Kreis- und Landesebene teil. Die Schülerin hat bei ihrem Hobby viel Spaß, weil es abwechslungsreich ist.

Vater Jens Schönbeck (54) ist gebürtiger Schenefelder. Er tanzt seit über 30 Jahren bei Blau-Weiß und setzt sich seit fast drei Jahren als Abteilungsleiter für die Sparte ein. Jens Schönbeck begann im Alter von 19 Jahren, gemeinsam mit einem Freund, beim Verein zu tanzen. „Beim Tanzen handelt es sich um einen geselligen Sport, den man gemeinsam ausüben kann“, erläutert der 54-Jährige. Der Sport beuge zudem Krankheiten wie Alzheimer vor. Derzeit gibt es in der Sparte 50 aktive Mitglieder, die in drei Gruppen tanzen.

Fabian Schönbeck steht als Handballer für die A-Jugend im Tor. Er hat jüngst seinen Schiedsrichter-Schein absolviert. Die Leichtathlethik faszinierte ihn schon in jungen Jahren. Seine Familie begleitete ihn auf Wettkämpfe. Der 18-Jährige trainiert seit fast zwei Jahren die sieben- und elfjährigen Kinder sowie den Nachwuchs ab elf Jahren in den Disziplinen Laufen, Werfen und Springen. Alle vier Schönbecks sind als Sportabzeichen-Prüfer im Einsatz, einschließlich Mutter Christiane.

Die Familie nimmt ab dem ersten Montag im Mai auf der Anlage die Prüfungen ab. „Das Angebot ist offen für Bürger der Stadt sowie für Bürger des gesamten Umlandes“, betont Christiane Schönbeck. Wie die restlichen Familienmitglieder reizt es sie, mehrere Sportarten zu prüfen. „Die Abnahme des Abzeichens macht Spaß, weil man die Teilnehmer in verschiedenen Sportarten testet und auch deren Fortschritte beobachtet“, sagt Christiane Schönbeck. Sie ist gemeinsam mit 19  Sportabzeichen-Abnehmern im Einsatz. „Nach oben hin gibt es keine Grenzen“, erläutert die Familienmutter. Einige der Teilnehmer seien 80 Jahre alt. Sie freue sich, den Sportlern einige Kniffe zeigen zu können.

Die Atmosphäre im Verein empfindet sie als locker und freundlich. Christiane Schönbeck engagiert sich, wie die anderen Familienmitglieder, bei weiteren Events von Blau-Weiß wie dem 24-Stunden-Lauf und hilft unter anderem in der Cafeteria.

Lob für das Engagement kommt auch von der Vereinsspitze. „Bei der Familie Schönbeck handelt es sich um eine für den Verein sehr aktive und wichtige Familie“, betont Geschäftsführer Frank Böhrens.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen