zur Navigation springen

Eine Erfolgsgeschichte : Die Familienbildung in Schenefeld

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Schenefeld | Seit zehn Jahren bietet die Familienbildung Wedel in Schenefeld Kurse an. Das Projekt hat sich zur Erfolgsgeschichte gemausert. „Begonnen haben wir mit sechs Kursen, die von 45 Familien wöchentlich besucht werden“, sagt Meike Förster-Bläsi von der Familienbildung. „Schon lange kommen nun mehr als 100 Familien jede Woche in unser „Schenefelder Kinderzimmer“ und auch die Abendveranstaltungen rund um die Themen „Leben mit Kindern“ und „Gesundheit“ werden gut besucht.“ Zurzeit sind neun, überwiegend in Schenefeld wohnende, Referentinnen in den wöchentlichen Kursen aktiv. Förster-Bläsi: „Dank der Finanzierung über den Sozialfonds der Stadt Schenefeld, können wir auch Ermäßigungen unserer Kursgebühren anbieten.“

Seit zehn Jahren gibt es in Schenefeld auch „PEKiP“ – das „Prager Eltern Kind Programm“ für Eltern mit Babys ab der sechsten Lebenswoche. „Seit neun Jahren ist Sigrun von Appen unsere PEKiP-Referentin. Jede Woche besuchen 32 Familien ihre Babykurse“, sagt Förster-Bläsi. Ebenfalls von Angang an im Angbeot: Musikkurse für Kinder ab sechs Monaten bis zirka 4 vierJahre. Mit einem Kurs ist die Familienbildung gestartet, inwischen gibt es fünf Angebote. Das neue Halbjahresprogramm liegt seit einigen Woche unter anderem im Rathaus, im Bürgerbüro, der Bücherei, vielen Arztpraxen, Bastelläden und Geschäften aus.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Aug.2015 | 16:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen