zur Navigation springen

Grünpflege in Schenefeld : Die CDU kämpft um die Zuständigkeit

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Die CDU möchte, dass die Zuständigkeit wie in den vergangenen Jahren beim Bauausschuss unter der Führung der Christdemokratin Broese bleibt.

Schenefeld | Grün gegen Schwarz. Mathias Schmitz gegen Susanne Broese. Umweltausschuss gegen Bauausschuss: Über die Zuständigkeit für Grünpflege in der Stadt Schenefeld wird zurzeit trefflich gestritten. Die CDU möchte, dass die Zuständigkeit wie in den vergangenen Jahren beim Bauausschuss unter der Führung der Christdemokratin Broese bleibt. Und das soll jetzt auch ganz offiziell festgezurrt werden. Die CDU beantragt eine Änderung der Hauptsatzung. Der Bauausschuss soll künftig auch ausdrücklich für Feuerwehrangelegenheiten, Bauhofangelegenheiten und die Grünpflege der städtischen Flächen verantwortlich sein. „Damit wäre das Thema klar geregelt“, sagt Broese. Es habe sich seit Jahren  bewährt, dass der Bauausschuss auch für sämtliche Angelegenheiten des Bauhofes zuständig ist, ohne dass dies wörtlich in der Hauptsatzung festgeschrieben worden sei.

Das sieht Grünen-Fraktionschef Schmitz – er ist Vorsitzender des Stadtentwicklungs- und Umweltausschusses – ganz anders. Für ihn steht fest, dass die Hauptsatzung die Zuständigkeit klar regelt – für den Umweltausschuss. Er ist davon überzeugt, dass der CDU-Antrag im Hauptausschuss scheitern wird.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen