Schenefeld : Das Kinderparadies zieht ins Sommerquartier

Montags bis sonnabends werden die Kinder in der Zeit von 9 bis 13 Uhr betreut.

shz.de von
21. April 2015, 16:00 Uhr

Schenefeld | Betreuung für Jungen und Mädchen ab zwei Jahren – und das ohne Voranmeldung. Montag ist der Verein Kinderparadies wieder in sein Sommerquartier, Kiebitzweg 23, gezogen. Es liegt in unmittelbarer Nähe des „Stadtzentrums“. Montags bis sonnabends werden die Kinder in der Zeit von 9 bis 13 Uhr betreut. Die Kosten betragen zwei Euro pro Kind und Stunde. Vereinsmitglieder zahlen 1,50 Euro. Das Team vom Kinderparadies zählt zurzeit 14 Mitarbeiter. 

Das Problem des Vereins: Er kann die Betreuung nur bis Mitte Oktober garantieren. Wie berichtet, ist der Verein aus seinem langjährigen Winterquartier im Schenefelder „Stadtzentrum“ geflogen. Das Centermanagement setzt auf ein anderes Konzept. Der Verein sucht für die Winterzeit händeringend nach neuen Räumlichkeiten. „Das ist in Schenefeld nicht einfach“, betont Vereinschefin Lilli Bessel. Sie sieht im Moment kaum Chancen, zumal der Verein keine Miete bezahlen kann. Bürgermeisterin Christiane Küchenhof und auch Bürgervorsteherin Gudrun Bichowski haben ihre Unterstützung zugesagt. Die Arbeit des Vereins wird in der Stadt hoch geschätzt. 2010 erhielt das Kinderparadies-Team den Ehrenpreis für die geleistete Arbeit im Bereich Kinderbetreuung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen