2015 : Das Jahr der Energie

In Schenefeld dreht sich in diesem Jahr alles um das Thema Energie.
In Schenefeld dreht sich in diesem Jahr alles um das Thema Energie.

Stadt, Bücherei und Volkshochschule schnüren umfangreiches Info-Paket für die Bürger.

shz.de von
03. Januar 2015, 16:00 Uhr

„Energie ist mehr als nur Stom“: Das Motto des zweiten Bürgerkongresses taugt auch als Überschrift für das neue Jahr. 2015 wurde von der Stadt zum „Energiejahr“ erklärt. Als eine von bundesweit drei energieeffizienten Musterkommunen spart Schenefeld bei den öffentlichen Gebäuden für ganz Deutschland bis 2017 Energie ein und senkt den Ausstoß von Kohlendioxid. Von Anfang an war es erklärtes Ziel von Bürgermeisterin Christiane Küchenhof, auch die Schenefelder Bürger mit ins Boot zu holen.

Jetzt geht es los. Vorträge, Lesungen, Workshops, Besichtigungen: Die Verwaltung, die Stadtbücherei und die Volkshochschule haben ein Informationspaket geschnürt. Profitieren sollen Mieter, Hausbesitzer und Bauherren. Die Themen sind vielfältig: Es geht um Energiesparen im Haushalt, um die energetische Gebäudesanierung, um Heiztechnik, um Fördermöglichkeiten und um den Einsatz moderner Fenster.

Damit nicht genug: Es werden kostenlose Führungen beim European XFEL angeboten. Eine Radtour zu den Mooren des Regionalparks Wedeler Au. Die Energie des Waldes wird erforscht und bei einem Mitmach-Workshop geht es um mehr Energie und Leichtigkeit für den Alltag. Das „Energiejahr 2015“ mit der starken Einbeziehung der Öffentlichkeit ist eine von 15 beschlossenen Vorhaben, die bis Ende 2017 umgesetzt werden sollen. Schenefeld möchte in diesem Zeitraum zehn Prozent des städtischen Energieverbrauches einsparen und die Kohlendioxidemissionen um 30 Prozent reduzieren. Als Vergleichswerte gelten die Jahre 2011 und 2012. Am Ende des Weges steht die Zertifizierung als Musterkommune.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen