Sinkende Absatzzahlen : Corona führt zu hohen Umsatzeinbußen: Darum baut Hermes in Schenefeld Personal ab

ahrens_cindy_20180920_8RU_3047.jpg von 12. November 2020, 11:30 Uhr

shz+ Logo
Hermes Schleifmittel baut in Schenefeld Stellen in der Produktion ab.

Hermes Schleifmittel baut in Schenefeld Stellen in der Produktion ab.

Die Luftfahrtindustrie ist ein wichtiger Abnehmer des Schleifwerkzeugherstellers. Ein Ende der Unsicherheiten sei nicht in Sicht.

Schenefeld | Der Hamburger Schleifwerkzeughersteller Hermes baut Überkapazitäten an seinem Standort in Schenefeld ab und bündelt seine Produktion in Uetersen. Wie berichtet, herrscht unter der Schenefelder Belegschaft große Unsicherheit. Nun äußert sich das Unternehmen auf Anfrage von shz.de ausführlich zu den Hintergründen. Hermes schwächelte schon vor der Pandemi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen