Abschaffung von Hortgruppen : CDU-Antrag sorgt für Unverständnis in Schenefeld

ahrens_cindy_20180920_8RU_3047.jpg von 25. September 2019, 14:00 Uhr

shz+ Logo
Bisher konnten die Eltern wählen: „Gebe ich mein Kind in die nachschulische Betreuung oder in den Hort?“ Die CDU möchte die bisherigen Hortgruppen in Schenefeld nun in Krippen- und Elementarbereiche umfunktionieren.
Bisher konnten die Eltern wählen: „Gebe ich mein Kind in die nachschulische Betreuung oder in den Hort?“ Die CDU möchte die bisherigen Hortgruppen in Schenefeld nun in Krippen- und Elementarbereiche umfunktionieren.

Mittlerweile wurde sogar eine Petition ins Leben gerufen. Mehr als 270 Menschen haben sie bereits unterzeichnet.

Schenefeld | In Schenefeld ist eine Grundsatzdiskussion über die Qualität der nachschulischen Betreuung ausgebrochen. Auslöser war ein Antrag der CDU-Fraktion zur Sitzung der Ratsversammlung in dieser Woche. Darin schreibt die Partei, dass die nachschulische Betreuung an den Grundschulen schon bald den gesamten Betreuungsbedarf ausreichend abdecken könne. „Der Hort...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen